Willkommen im Team

Wir als Schule freuen uns jedes Mal, wenn unser Kollegium durch neue sympathische und erstklassige Lehrkräfte bereichert wird. Zum kommenden Schuljahr dürfen wir uns direkt doppelt freuen, da uns zwei wirklich bemerkenswerte Lehrerinnen mit einer Planstelle fest zugewiesen wurden.

Sie begleiteten uns beide schon im letzten Jahr und umso glücklicher sind wir, dass wir Frau Launhardt und Frau Keller nun fest im Team begrüßen dürfen. Frau Launhardt begleitet in diesem Jahr die 4b und führt diese momentan zum Grundschulabschluss. Frau Keller absolvierte Anfang Juni ihre Prüfung und beendet somit in Kürze ihre Zeit als Lehramtsanwärterin. Wir gratulieren sehr herzlich und voller Stolz zu einem überaus erfolgreichen Abschluss ihres Referendariats. 

Beide zeichnen sich durch ihre großartige Lehrerpersönlichkeit aus und ergänzen unser Kollegium optimal. Ein ganz herzliches Willkommen und auf eine gute Zusammenarbeit in den nächsten Jahren.

Fußballturnier der Grundschulen im Rhein-Hunsrück-Kreis

Am 15. Mai war es endlich soweit. Mit 12 aufgeregten Dritt- und Viertklässlern durften wir das Fußballturnier der Grundschulen im BOMAG-Stadion Boppard-Buchenau besuchen. Mit unseren knapp 140 Schülerinnen und Schülern wurde unsere Schule in die Kategorie „kleine Schulen“ eingeordnet, genau wie einige weitere Grundschulen des Rhein-Hunsrück-Kreises. Somit standen unsere gegnerischen Mannschaften fest. 

In der Vorrunde glänzte unser starkes Fußballteam ohne Gegentore, wodurch das Team als Tabellenführer ins Halbfinale einziehen durfte. Voller Freude und hochmotiviert begegneten sie den anderen Schulen in den kommenden Spielen. Die Kinder gaben alles und sorgten für Spannung bis zur letzten Minute.  Voller Stolz durften wir zum Schluss. den 4. Platz feiern. 

 

Glückwunsch!

Die Klassen 2a und 2b können sich über ihren Gewinn von der Zahngesundheitserziehung freuen. 
Herzlichen Glückwunsch!

Tierisch coole Klassenfahrt

Lange ersehnt, war sie endlich da: Am 06.06.2024 ging es für die beiden vierten Klassen endlich auf Klassenfahrt in den Tiererlebnispark nach Bell. Angekommen im Park, erwarteten die Kinder, neben strahlendem Sonnenschein, ein spannendes und aufregendes Naturerlebnis mit einer großen Vielfalt an Tieren. Mit dabei waren unter anderem Huskys, Giraffen, Raubkatzen, Kängurus, Kattas, Erdmännchen, Stachelschweine und viele weitere Tiere. Bei verschiedenen Erlebnisfütterungen konnten die Kinder diesen auf Augenhöhe begegnen, wobei ihnen das Leben und die Fähigkeiten der Tiere nähergebracht wurden. Staunen konnten die Klassen außerdem über die die Schaffenskraft der Parkbetreiber Remo Müller und Alexandra Taetz und deren Philosophie, Tieren ein artgerechtes Zuhause zu bieten, die sonst niemand mehr haben möchte. Im ATUN, einem vierdimensionalen Kino erlebten wir eindringlich, wie sehr der Mensch dem Planeten Erde zusetzt und wie wichtig es ist, sich für Umwelt- und Artenschutz einzusetzen.
Als sich der Tag zu Ende neigte, erwartete die Kinder eine ganz besondere Erfahrung: Nachdem alle Besucher den Park verlassen hatten und die Dämmerung einsetzte, konnten sie bei einem Rundgang die Natur und die Tiere hautnah bei Nacht erleben. Dabei durfte ein Lagerfeuer mit Stockbrot und Marshmallows natürlich nicht fehlen. Besonders aufregend war die Nacht, die die beiden Klassen gemeinsam in einer finnischen Kote, direkt neben den Huskys und den Tigern verbachten.
Am Morgen erwartete uns dann ein ausgiebiges Frühstück und noch ausreichend Zeit, sich im Park die Tiere genau anzusehen, die die Kinder persönlich am meisten beeindruckten.
Es war eine rundum gelungene Klassenfahrt, bei der die Kinder nicht nur tolle Erinnerungen und eine Menge Spaß, sondern auch eine wichtige Botschaft mitgenommen haben. 

Vorlesewettbewerb der Klassen 4a und 4b

Im Rahmen eines schulinternen Vorlesewettbewerbs der Grundschule Halsenbach zeigten Schülerinnen und Schüler der 4. Klassenstufe ihr Können.

Hochmotiviert zeigten die Kinder bereits im Vorfeld  einen fairen Wettbewerb, um die drei besten Leser der Klassen 4 für den Endausscheid zu ermitteln. Dabei bewiesen die Klassenkameraden bei der Beurteilung der Leseleistungen ihrer Mitschüler ein hohes Maß an Objektivität. Sie zeigten sich bei der Bewertung des Lesevortrags zur Anerkennung, aber auch zur kritischen Reflexion in der Lage.

Die drei besten Leser der Klasse 4a und 4b lieferten sich vor einer Jury, bestehend aus Frau Werner (Lehrerin der IGS Emmelshausen), Frau Löser (Büchereien Halsenbach)  und Frau Mallmann (ehm. Lehrein der GS Halsenbach) einen spannenden Wettbewerb auf ihrer Klassenstufe. Die Jury wurde vor eine schwierige Aufgabe gestellt, die Leistungen der Schülerinnen und Schüler zu bewerten. Um ein möglichst objektives und gerechtes Ergebnis zu erzielen, wurden im Vorfeld Bewertungskriterien erarbeitet. Drei Kriterien standen bei der Beurteilung des Lesevortrags im Mittelpunkt: Lesetechnik, Textgestaltung und Textverständnis. Es wurde also nicht nur Wert auf eine deutliche Aussprache, ein angemessenes Lesetempo, eine sinngemäße Betonung und das Umsetzen der Stimmung des Textes berücksichtigt, sondern die Jury richtete ihren Blick auch auf die inhaltliche Erfassung des Textes.

Der Wettbewerb gliederte sich in zwei Durchgänge. Zunächst lasen alle Teilnehmer einen Textausschnitt aus einem von ihnen gewählten Kinder- oder Jugendbuch vor. Im Anschluss waren alle gefordert, einen unbekannten Text vorzulesen und inhaltlich zu erfassen.

Auf Grund der hohen Leistungsdichte der Teilnehmer, fiel es der Jury am Ende nicht leicht, die Platzierung vorzunehmen.

 

Über den ersten Platz in der Klassenstufe 4 konnte sich Greta freuen. Da die Leseleitung aller Kinder dicht beieinander lagen, erhielten alle anderen Teilnehmer den 2. Platz. 

 

Alle Teilnehmer des Wettbewerbs erhielten zur Anerkennung ihrer Leistung eine Urkunde und einen Büchergutschein, der vom Förderverein der Grundschule gesponsert wurde, freuen!

 

Teilnahme der Grundschule Halsenbach an den Wald-Jugendspielen 2024

Am 8. Mai 2024 nahmen die beiden 3. Klassen der Grundschule Halsenbach an den Wald-Jugendspielen des Forstamtes Boppard - Buchenau teil.

Die Klassen absolvierten an diesem Tag einen etwa drei Kilometer langen Parcours. An 11 Stationen konnten die SchülerInnen ihr Wissen in Waldbiologie und Umweltschutz unter Beweis stellen sowie einige leichte sportliche Aufgaben bestreiten. Der Parcours war abwechslungsreich gestaltet und forderte die Kinder sowohl geistig als auch körperlich. Die SchülerInnen der Grundschule Halsenbach waren voller Eifer und Freude bei der Sache. Die Stationen boten ihnen die Möglichkeit, ihr Wissen auf spielerische Weise zu erweitern und ihr Können in verschiedenen Disziplinen zu zeigen. Besonders beeindruckend war der Teamgeist und die Zusammenarbeit innerhalb der Klassen.

Am Ende des Tages gab es eine Siegerehrung für alle teilnehmenden Klassen. geehrt. Die Klasse 3b der Grundschule Halsenbach erreichte einen hervorragenden 3. Platz, während die Klasse 3a den 4. Platz belegte. Die Freude über die erreichten Platzierungen war groß und die Schüler nahmen ihre Urkunden und Preise mit Stolz entgegen.

Insgesamt war die Teilnahme an den Wald-Jugendspielen 2024 für die beiden 3. Klassen der Grundschule Halsenbach ein großer Erfolg. Die Kinder lernten viel über die Natur und den Wald, stärkten ihren Teamgeist und hatten gleichzeitig viel Spaß. Die Veranstaltung war ein wichtiger Beitrag zur Förderung des Umweltbewusstseins bei den jungen Teilnehmern und wird uns allen in sehr guter Erinnerung bleiben.

 

Der Osterhase war da!

Auch in diesem Jahr schlich sich der Osterhase auf den Spielplatz unserer Grundschule und versteckte süße Überraschungen für die Kinder der ersten Klasse. Die Viertklässler und Viertklässlerinnen haben sich bereits eine Woche zuvor ins Zeug gelegt und fleißig Osterhasen gebastelt, um die Osterleckereien liebevoll zu verpacken. Am letzten Schultag vor den Ferien versteckten sie dann ihre Gaben für ihre Patenkinder aus der Klasse 1a und 1b und gingen gemeinsam mit ihnen auf die Suche. 

Herzlichen Glückwunsch!!!

Kurz vor den Osterferien stand ein sportliches Highlight auf dem Programm der Halsenbacher Grundschule.
Bei den Kreisschulmeisterschaften der Grundschulen im Schwimmen nahm eine Auswahlmannschaft der Schule teil. 

Alle Kinder haben an diesem Tag ihr Bestes gegeben und können stolz auf ihre Leistung sein. Sie haben wirklich als Team unsere Schule sehr würdig vertreten und
den DRITTEN PLATZ erschwommen!!!!

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH

 

 

 

Kinoabend der Klasse 2a

Schule ist mehr als Rechnen und Lesen. 
Gemeinschaft lernen, leben und erleben.
 

Wie geht erste Hilfe? - Kein Problem für die Kinder der Klasse 4!

Am 28.02. besuchten zwei Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Emmelshausen die Kinder aus der Klasse 4a und 4b, um mit ihnen gemeinsam Themen der Ersten Hilfe zu erarbeiten.

Auf kindgerechte Weise wurden die Kinder an bewusstes Wahrnehmen von Gefahren und dem richtigen Verhalten in Notfällen herangeführt. Durch praxisnahe Übungen erfuhren sie, wie sie Hilfe holen können, was sie bei Verletzungen selbst tun können und wann sie unbedingt den Notarzt rufen müssen. So erlernten die Kinder beispielsweise das Anlegen eines Druckverbandes sowie die stabile Seitenlage.

 

Wir bedanken uns bei den beiden Dozenten der Freiwilligen Feuerwehr Emmelshausen Franco Weijers und Michael Kneip.

Herzlichen Dank!

 
 

Lesezeit

Lesen lernt man nur durch lesen.

Wie viel Spaß das Schmökern in Bücher macht, erfahren die dritten Klassen in der Lesestunde. 

Alles im Blick

Die Kinder der Foto-AG haben ihre ersten Versuche mit der Kamera gemacht. Zum Thema „Fotografiere dein Spielzeug“ sind tolle Ergebnisse herausgekommen! Die Schüler freuen sich auf viele weitere Ideen, die fotografisch in Szene gesetzt werden können.

BMM-Tage

Überall, wo Menschen zusammenleben oder miteinander arbeiten, kommt es zu Konflikten und Streitigkeiten. Auch in der Schule. Die große Herausforderung besteht darin, wie mit Konflikten umgegangen wird. Der Grundgedanke des Bensberger Mediations Modells ist es, die Sozialkompetenz der Schülerinnen und Schüler zu stärken und ihnen Unterstützung anzubieten, um eine möglichst selbständige Lösung für ihre Streitereien zu finden. Als Leitfaden dient dabei die „Erst-Hilfe im Streit“. Das Bensberger Mediations-Modell stellt die Grundlage für die Entwicklung einer Streitkultur an unserer Schule dar. Keinem wird eine Schuld zugewiesen. Die „Konfliktparteien“ suchen gemeinsam eine Lösung. Denn nur, wenn beide mit der Lösung einverstanden sind, werden sie diese auch akzeptieren. Uns als Bensberger Mediations Schule ist der gewaltlose Umgang mit Konflikten jeder Art eine äußerst wichtige Kompetenz, die in unserem Schulalltag gelehrt und geübt wird.
Am 01. und 02. Februar wurden die Grundlagen des Bensberger Mediations Modell mit den Kindern, im Rahmen von zwei Projekttagen, „trainiert“.

Die Kinder konnten vorab ihre Projekte auswählen. Vom Herzenskreis, Esrt- Hilfe, Umgang mit Gefüheln über Selbststärkung bis hin zum Schreiben von Streitgeschichten waren alle Themen vertreten.
Zwei gelungene Tage für eine gute Schulgemeinschaft!

Medien sicher nutzen: Datenschutzworkshop in der 4. Jahrgangsstufe 

Am 9. und 10. Januar nahmen die Schülerinnen und Schüler der Klassen 4a und 4b im Rahmen der schulischen Medienpräventionsarbeit an jeweils vierstündigen Datenschutzworkshops teil. Der Referent des Landesbeauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit RLP Ruben Kühner sensibilisierte die Kinder auf altersgerechte Weise, sich sicher im Netz zu bewegen und mögliche Gefahren zu erkennen. In interaktiven Phasen partizipierten die Schülerinnen und Schüler aktiv, um einen sachgerechten Umgang mit den eigenen Daten in der digitalen Welt zu erlernen. Am Ende des Workshops absolvierten alle Kinder erfolgreich ihren eigenen persönlichen „Surfschein”

Wie auch in den vergangenen Jahren beteiligt sich die Grundschule an der Adventsfenster-Aktion der Ortsgemeinde Halsenbach.
Jeden Abend laden die liebevoll geschmückten Fenster zu einem Spaziergang ein.
Herzlichen Dank an die 3. Jahrgangsstufe für die Gestaltung.

Horn verzaubert Kinder und Zuhörer unterm Sternenzelt

Die Kinder der GS Halsenbach und ihre Familien haben mit dem Kinderliedermacher Reinhard Horn „Weihnachten unterm Sternenzelt“ gefeiert. Zu diesem Konzert hatte die Grundschule Halsenbach in die Bürgerhalle eingeladen.

Der Liedermacher Reinhard Horn macht seit mehr als drei Jahrzehnten Kindermusik. Jährlich absolviert er an die 150 Auftritte. Mit seinem Programm „Weihnachten unterm Sternenzelt“ ist er seit fünf Jahren unterwegs. Erstmals machte Reinhard Horn nun in der Grundschule Halsenbach halt und verzauberte die Kinder und Zuhörer mit einem Potpourri aus Geschichten, Gesang und Mitmachliedern.

Die Chor-AG der Grundschule bereitete sich schon seit langem auf den Auftritt mit Reinhard Horn vor. Gesanglich wurden sie von der ganzen Schulgemeinschaft unterstützt.

Am 15.12.2023 war es endlich soweit und die Kinder durften mit „ihrem“ Künstler auf der Bühne stehen und gemeinsam das Publikum in ihren Bann ziehen. Die Bürgerhalle hatte sich in ein Sternenzelt verwandelt.

140 Sängerinnen und Sänger freuten sich darauf vor ausverkauftem Haus zu singen.

Nach den ersten gemeinsamen Tönen schien die Aufregung und Nervosität wie weggeblasen. Die Mädchen und Jungen auf der Bühne sowie die Kinder, Eltern und Großeltern im Publikum ließen sich von Reinhard Horn mitreißen. Neben temperamentvollen Stücken wie „Applaus für den Nikolaus“ oder „Der Schneemann-Rock´n Roll“, fanden auch ruhigere und besinnlichere Lieder wie „Winterzeit, Weihnachtszeit“ oder „Lichterkinder“ großen Anklang.

Der Liedtext „Merry Christmas- Frohe Weihnacht“ wünscht ein Frohes Fest in sieben verschiedenen Sprachen. Bei diesem Lied sangen verschiedene Kinder die Weihnachtswünsche solo ins Mikrophon.

Gänsehautmomente gab es, als mit besonderen Lichteffekten in die dunkle Halle ein funkelndes Sternenzelt gezaubert wurde. Ein besonderer Schlusspunkt des Kinderweihnachtskonzerts, das auf das Fest der Familie einstimmte.

 

Im Anschluss an das Konzert wurden die Besucher vom Förderverein mit Essen und Getränken versorgt. Danke an alle helfenden Hände, die diesen wunderschönen Abend ermöglicht haben.

 

Wir wünschen FROHE WEIHNACHT!

Liebe Eltern,

vielen herzlichen Dank für das große Interesse an dem Konzert „Weihnachten unterm Sternenzelt“. Mit einem solch großem Anklang hatten wir nicht gerechnet.

 

Die Bürgerhalle ist ausverkauft und der Verkauf der Karten ist vorzeitig beendet.


Heute das Wichtigste in Kürze:

-Die Kinder treffen sich um 15.30 Uhr zur Generalprobe. Bitte in den Klassen treffen.

-Die Jacken der Kinder werden vor den Klassen aufgehängt und können dort nach dem Konzert wieder abgeholt werden.

-Bitte an die dunkle Kleidung der Kinder denken (Aufdruck ist natürlich in Ordnung).

-Den Kindern eine Snack und ein Getränk einpacken.

-Nach dem Konzert melden sich die Kinder bitte bei den Klassenlehrern ab.

-Sollte Ihr Kinder allein nach Hause gehen, teilen Sie dies bitte der Klassenleitung mit.


Der Förderverein kümmert sich um unser leibliches Wohl. Dankeschön!

Vor und nach dem Konzert werden Getränke verkauft. Wir bitten um Verständnis, dass während dem Konzert kein Verkauf stattfindet. Wer im Anschluss an das Konzert ein warmes Getränk möchte, bringt bitte für sich und seine Kinder eine Tasse mit. Nach dem Konzert werden u.a. Würstchen verkauft. Essen und Getränke werden zu familienfreundlichen Preisen angeboten!

Advent

An der Grundschule Halsenbach ist es ein fester Brauch, dass sich die Schulgemeinschaft jeden Montagmorgen im Foyer trifft und gemeinsam in die Woche startet. Es werden anstehende Termine besprochen und gemeinsam gesungen. 


In der Adventszeit versammeln wir uns um den von den ersten Klassen liebevoll geschmücktem Weihnachtsbaum und üben die Lieder fürs Weihnachtskonzert.

 

Am 05.12.2023 durften die Schüler und Schülerinnen der Grundschule Halsenbach einen ganz besonderen Gast begrüßen: der Bischof Nikolaus.


Die Kinder haben die Nikolaus mit Liedern begrüßt. Anschließend besuchte der Nikolaus jede Klasse und wusste viel Gutes über die Kinder zu berichten.
Jedes Kind bekam eine kleine süße Überraschung vom Nikolaus.

Doch die schönste Überraschung des Nikolaus war die verlängerte Pause.

Lieber Nikolaus, vielen Dank für deinen Besuch. Wir freuen uns schon jetzt auf nächstes Jahr.

Gemeinsames Vorlesen verbindet      Vorlesetag 17.11.2028

Gemeinsames Vorlesen verbindet und schafft Nähe. Doch es kann noch viel mehr: Es ist die wichtigste Voraussetzung, um selbst gut lesen zu lernen, bestärkt Kinder neugierig die Welt zu entdecken – und ist der Schlüssel für die Zukunft. 

Das Vorlesen ist die Grundlage für eine gute Lesekompetenz – einer der zentralen Schlüsselqualifikationen unserer Zeit und Voraussetzung für die gelungene Teilhabe in unserer Gesellschaft.

 

Durch eine breite Auswahl von Büchern des Kollegiums, wie bspw. „Der Dönerchecker“, „Die Gangsta-Oma“, oder „Die Kakerlakenbande“ wurde die Lesefreude gestärkt und die Hinführung zum Buch soll zu einem dauerhaften Element der persönlichen Lebensgestaltung der Kinder werden.

 

Am 17.11.2023 konnten die Kinder sodann in entspannter und ruhiger Atmosphäre mit Kuschelkissen und Schmusetier ihrem ausgewählten Buch zuhören. Sie reisten in verschiedene Zeiten und Fantasiewelten und genossen die Zeit.

 

Lesen ist der Schlüssel für Bildung, Wissen und Kommunikation.

 

Lesetipps für Bücherwürmer:

Die Gangsta Oma

Der kleine Wassermann

Eine Woche voller Samstage – Sams –

Urmel aus dem Eis

2 wie Glitzer und Einhornstaub

Die Kakerlakenbande

Ponyhof Apfelblüte

Der Sommer, in dem sich meine Oma zähmte

Der Dönerchecker

 

zu Ehren von ST. Martin...

…. wurden auch in diesem Jahr wieder Laternen gebastelt und Martinslieder gesungen.

Doch wer war dieser Mann eigentlich? Und wie kam es, dass aus dem römischen Soldaten ein Bischof wurde?

In einer kleinen Feier haben sich die Kinder der Grundschule Halsenbach genau mit diesen Fragen beschäftigt.

Zur Erinnerung an die Taten des Martins, teilten alle Schüler gemeinsam einen Riesenbreze

Die Lust aufs Lesenlernen wecken: Patenklassen lesen vor 

Mit Beginn des neuen Schuljahres startete das Projekt der Patenklassen an unserer Schule. Dabei übernehmen immer zwei Kinder aus der vierten Jahrgangsstufe die Patenschaft für zwei oder drei Schulneulinge. Die „Großen“ kümmern sich mit viel Freude um ihre Schützlinge und stehen ihnen im Schulalltag helfend zur Seite, um ihnen den Start zu erleichtern. Bei gemeinsamen Vorlesestunden lernen sich die Kinder noch einmal näher kennen. Dabei wird die Lust aufs Lesenlernen bei den Erstklässlern besonders geweckt.

Die Kinder und Eltern der Klassen 4a und 4b nutzen am Wochenende das sonnige Herbstwetter, um auf dem Schulhof Kürbisgesichter zu schnitzen. Dabei entstanden kleine und große, lustige, aber auch gruselige Gesellen, die nun vor allem bei den Kindern schon die Vorfreude auf Halloween wecken ??? .

Stark auch ohne Muckis

Am Mittwoch, den 13.9.2023 hatte die Klasse 3a unserer Grundschule besonderen Besuch von Frau Stock-Stümper. Die Trainerin zeigte uns, wie man mit Beleidigungen und Provokation gewaltfrei umgeht. Ebenso übten die Kinder in Rollenspielen, wie man sich in Situationen am besten verhält, wenn Gegenstände weggenommen werden. Jedes Kind durfte mal in die Rolle eines entspannten Löwen, einer nervigen Stechmücke oder eines zänkischen Schafes schlüpfen. Der Spaß war vorprogrammiert ? und dabei wurde auch noch trainiert!

Es war ein rundum gelungener Tag, stark und selbstsicher zu werden, ohne andere dafür klein machen zu müssen mit einem ZIEL:

Sich am Ende wieder gut zu fühlen!

 

Trainigsinhalte:

-  Strategien im Umgang mit den 5 Hauptkonflikten: Beleidigung, Provokation, Wegnehmen von Gegenständen, ungewolltes Anfassen, Gewaltandrohung

-  Klare Kommunikation, um Missverständnisse zu vermeiden

-  Umgang mit Meinungen und Kritik

-  Eigenes Rollenverständnis entwickeln und handeln können

-  Stark und selbstsicher zu sein, ohne andere dafür klein machen zu müssen

-  Umgang, Annahme und Regulation ihrer Gefühle

-  Entwicklung und Förderung von Empathie

-  Erfahren, dass sie großartig sind – genauso wie sie sind! 

Dankeschön

Überwältigendes Ergebnis

Voller Tatendrang hatten sich die Kinder der Grundschule Halsenbach (wir berichteten im Mai) auf den Weg gemacht. Runde um Runde durch Wiesen und Feld. Es durfte gelaufen oder gegangen werden, so dass jedes Kind sein eigenes Tempo selbst bestimmen konnte. Es war der zweite „Spendenlauf  AKTION HILFREICH“ für akut bedürftige Kinder in der eigenen Region. 

  

Als Zuschauer waren viele Eltern, Großeltern, weitere Angehörige, Bekannte und Freunde gekommen, um den Kindern zu applaudieren und Beim Lauf zu unterstützen. So herrschte vor, während und nach dem Lauf beste Stimmung auf dem Gelände rund um die Bürgerhalle. 

  

„Ein gutes Spendenergebnis war zu erwarten“, sagt Edith Wingenfeld, Gründerin von der gemeinnützigen Gesellschaft DIREKT FÜR KINDER.  „Aber ein derart herausragendes Ergebnis konnten wir uns nicht vorstellen. Sage und schreibe knapp 10.000 Euro, nämlich 9.907,50 Euro, haben die 133 Kinder der Grundschule Halsenbach erlaufen. Und das Dank ihrer mehr als großzügigen Spenderinnen und Spender und Dank der hervorragenden Organisation durch die beiden Sportfachkräfte Frau Neumann und Herrn Schehadat und dem ganzen Schul-Team. Dafür sind wir von Herzen dankbar!“ 

  

Zum Startschuss durch Schulleiterin Anita Reinhardt waren die Kinder mit Aktionskarten ausgestattet worden.  Sie sagt: „Unbezahlbar ist die Erfahrung, gemeinsam mit der ganzen Schulgemeinschaft solch eine bunte Großveranstaltung zu erleben.  Ein derart stolzes Ergebnis gemeinsam zu erzielen und damit so viiiielen Kindern helfen zu können – das macht einfach froh und dankbar. Der Förderverein wird das Geld wieder zum Wohle der Kinder einsetzen.  

  

Die andere Hälfte wird durch die gemeinnützige Gesellschaft DIREKT FÜR KINDER mit Sitz in Mainz in Form von Sachspenden zugewendet. Allermeist Kleidung, Schuhe, Kinder- und Jugendzimmermöbel gehen an Kinder aus Familien, die sich in akuten finanziellen Nöten befinden.  In unserer Region und in ganz Rheinland-Pfalz“. 

 

Herzlich Willkommen in der Schulgemeinschaft der GS Halsenbach

Wir heißen die Erstklässler herzlich Willkommen und wünschen allen einen guten Schulstart!

Und dann war es endlich soweit: Für 39 Erstklässler beginnt ein neuer Lebensabschnitt. Voller Vorfreude standen sie am Tag ihrer Einschulung vor der Kirche in Halsenbach, die vollbepackten Schultüten in der Hand, den Schulranzen auf dem Rücken. Nach einem feierlichen Gottesdienst versammelten sich die Schulneulinge mit ihren Eltern, Großeltern, Paten und Freunden in der Bürgerhalle. Ein buntes Programm der Klassenstufe 2 zeigte den zukünftigen Erstklässlern auf, was sie in den nächsten Jahren erwarten wird. Im Anschluss wurden die Kinder unter tosendem Applaus von allen Schülern der Grundschule Halsenbach in die Schulgemeinschaft aufgenommen und ins Schulhaus geführt, wo sie mit ihren Klassenlehrerinnen in ihre erste Unterrichtsstunde starteten.

Wir wünschen allen Schulneulingen einen gelungenen Start in den Schullalltag, viele schöne Momente und dass sie stets mit Freude zur Schule gehen. 

Druckversion | Sitemap
© Grundschule Halsenbach

Grundschule Halsenbach
Hauptstraße 6

56283 Halsenbach

 

Telefon: 06747 / 6391

Fax: 06747 / 951867

sekretariat@gshalsenbach.de

 

 

Sprechzeiten Sekretariat:

Dienstag:       

8.30 - 12.00 Uhr

 

Donnerstag:  

8.30 - 12.00 Uhr