Danke!

Ein herzliches Dankeschön gilt der Volksbank, die den Kindern die neue Kletterwand gesponsert hat.

 

Advent

Danke der Klasse 1a und Klasse 1b fürs Schmücken des Weihnachtsbaumes!

Vorlesetag

Erneut fand an der Grundschule Halsenbach ein Vorlesetag statt.

Das Kollegium las den Kindern aus interessanten, lustigen und spannenden Büchern vor.

Schon einige Tage zuvor wurden die ausgewählten Bücher von den Vorlesern in der Bürgerhalle vorgestellt und die Kinder konnten selbst entscheiden, welcher Geschichte sie am Vorlesetag folgen wollen.

Am Vorlesetag selbst trafen sich die Schüler und Schülerinnen dann in den ausgewählten Gruppen und durften den Geschichten zuhören. In entspannter, angenehmer Atmosphäre - mit Kuschelkissen und Schmusetier - reiste man so in andere Welten und Zeiten. Die Zeit verging leider viel zu rasch!

 

Kindern vorzulesen macht nicht nur Spaß, sondern fördert auch eine Vielzahl von grundlegenden Fähigkeiten, die für die Entwicklung von zentraler Bedeutung sind.

Das Vorlesen ist die Grundlage für eine gute Lesekompetenz – eine der zentralen Schlüsselqualifikationen unserer Zeit und Voraussetzung für alles, was während und vor allem nach der Schule kommt.

Der Wortschatz wird vergrößert, die Konzentrationsfähigkeit gesteigert, das Vorstellungsvermögen erweitert und auch Kreativität gefördert.

 

Außerdem lernt ein Kind durch die Geschichten, sich in andere hineinzuversetzen. Ergebnisse der Studie von Stiftung Lesen zeigen, dass das Vorlesen nicht nur kognitive Fähigkeiten stärkt, sondern auch soziale und emotionale Kompetenzen fördert.

 

Kinder denen vorgelesen wird, werden später wahrscheinlich selbst zu begeisterten Lesern – und Lesen ist der Schlüssel für Bildung, Wissen und Kommunikation.

 

Lesetipps für Bücherwürmer

 

Frau Honig und die Schule der Fantasie

Sherlock Holmes Academy

Wenn der geheime Park erwacht, nehmt euch vor Schabalu in Acht

Die Yetis sind los – Verflixt und zugeschneit

Die Hufeinsen-Ranch – Mit Galopp in die Traumrolle

Schattengreifer – Die Zeitensegler

Die unlangweiligste schule der Welt

Doktor Dolittle und seine Tiere

Das magische Baumhaus

Im Zeichen der Zauberkugel – Das Abenteuer beginnt

 

 

 

Informationsabend Bensberger Mediations Modell

Am Mittwoch, den 16.11.2022, wurden die Eltern zu einem Informationsabend eingeladen, um das Bensberger Mediations-Modell (BMM) näher kennenzulernen. Zu Beginn gab es einen kurzen theoretischen Input durch die Schulleiterin Frau Anita Reinhardt, die das Modell vorstellte.

 

Um einen deutlichen Vergleich zu veralteten Streitschlichtungen zu bieten, zeigten drei Kolleginnen einen Streit, wie man ihn früher oft gelöst hat, mit der Lehrkraft als Richter und unzufriedenen Kindern. Daraufhin durften die Eltern selbstständig die Teilbereiche des BMM erkunden. Durch bunte Bonbons wurden Gruppen eingeteilt, die sich von Raum zu Raum bewegten.

 

Eine der Stationen war der Herzenskreis, der zunächst vorgestellt und daraufhin selbst getestet wurde. Den Eltern wurde deutlich, wie die Kinder lernen, über ihre Gefühle zu sprechen, welchen Mehrwert es bietet und wie auch Sprachkompetenzen dadurch gefördert werden.

 

Die Erst-Hilfe im Streit wurde den Anwesnden vorgestellt. Welche Voraussetzungen braucht es um einen Streit zu lösen? Welche Regeln und Schritte werden beachtet? Welche Rolle spielt der Lehrer/ die Lehrerin?

 

Eine weitere Station galt der Prävention. Die Streitgeschichten, die vier Mal im Jahr in der Klasse durchgeführt werden, führen die Kinder mit Hilfe fiktiver Konfliktsituationen in das Bensberger Mediations-Modell ein. So lernen Kinder die einzelnen Schritte der Streitschlichtung kennen und anzuwenden.

 

Ein kleines Highlight waren die Streithelfer. Einige Kinder der dritten und vierten Klasse erklärten sich bereit, über ihre Ausbildung zum Streithelfer und ihre zukünftigen Aufgaben und Materialien aufzuklären. Die Kinder präsentierten stolz ihr Wissen und ihre Materialien und beantworteten die Fragen der Eltern.

 

Zusätzlich waren auf den Gängen diverse Materialien und Informationen bereitgestellt und auch unser Radiobericht konnte angehört werden.

 

Zum Abschluss wurde der Streit vom Beginn der Veranstaltung nach einmal nach dem Bensberger Mediations-Modell geschlichtet und es zeigte sich ein deutlicher Unterschied in der Durchführung, den Rollen und den Emotionen. Auch von den Eltern kam viel positives Feedback zurück.

 

Danke an alle, die uns an diesem Abend unterstützt haben!

 

Käfer & Co: 130 begeisterte Halsenbacher GrundschülerInnen bei Mitmachmusical

Am Mittwoch den 16.11.2022 durfte die Grundschule Halsenbach voller Freude Frank Ströber begrüßen, der sein großartiges Mitmachmusical Käfer und & Co. für und auch mit der gesamten Schule aufgeführt hat.

Wir haben uns dieses Jahr für diese Art der Aufführung entschieden, da es im Zusammenspiel mit Spaß und Freude die Fähigkeiten der Kinder auf verschiedenen Ebenen altersgemäß fördert und einen großen Mehrwert für jeden Einzelnen und jede Einzelne mit sich bringt.

Bei den Vorbereitungen lag der Fokus auf der musikalischen und kreativen Seite, da die Lieder des Märchens im Vorhinein in jeder Klasse eingeübt wurden und die Schüler und Schülerinnen sich dazu passende Bewegungen überlegen durften.

Das Singen blieb jedoch nicht im jeweiligen Klassenraum. Jede Woche traf sich die gesamte Schule auf dem Schulhof und es wurde zu einem gemeinsamen Singen der Schulgemeinschaft. Mit Begeisterung durfte das Kollegium zusehen, wie sich die Altersstufen mischten, sich neue Freundschaften bildeten und wie friedlich und freudig die Kinder miteinander umgingen und sich die Schulgemeinschaft stärkte. Zur weiteren Förderung und Weiterentwicklung der sozialen Fähigkeiten sorgte vor allem der Inhalt des Musicals. Hierbei ging es um die Raupe Rita, die nach einem Wohnortswechsel eine neue Schule besuchen musste und von Kurt, dem coolsten Käfer der Stadt, ausgelacht und ausgegrenzt wurde. Im Laufe der Geschichte dreht sich die Situation jedoch für Käfer Kurt, der plötzlich keine Freunde mehr hat und das Gefühl der Ausgrenzung kennenlernt. Verbunden mit vielen Emotionen und durchleben verschiedener Gefühle, die der Kinderwelt sehr nah sind, ging die Geschichte am Ende dann sehr gut für beide Hauptrollen aus. Rita Raupe konnte ihren Ärger überwinden und Käfer Kurt in seiner schweren Zeit helfen, woraufhin sie sich anfreundeten und ab dann gemeinsam durchs Leben gingen.

Die Aufregung aller Schülerinnen und Schüler war kurz vor Beginn deutlich spürbar, da viele sich erhofften mit auf der Bühne zu stehen.

Die Teilnahme der Kinder am Geschehen stärkte das Selbstwertgefühl der Beteiligten und sorgte für Spannung und Spaß bei allen Zuschauern. Das Einbeziehen aller Schülerinnen und Schüler brachte sichtlich den Vorteil mit sich, dass sich jeder noch mehr mit dem Geschehen identifizieren konnte.

Das gemeinsame Singen machte den Kindern nicht nur großen Spaß, sondern war gleichzeitig eine Bewegungspause, wodurch die Konzentration nach dem Lied wieder ganz bei der Geschichte sein konnte.

Es war für alle Kinder und das Kollegium ein tolles Erlebnis, dass den Schulalltag noch lange begleiten und in Erinnerung bleiben wird. 

St. Martin

In Andenken an St. Martin trafen sich alle Schülerinnen und Schüler der Grundschule Halsenbach mit ihren Lehrerinnen und Lehrer zu Beginn des Unterrichts in der Bürgerhalle. Mithilfe von Schülerbeiträgen und verschiedenen Liedern beschäftigten sich die Kinder mit den Fragen, wer St. Martin überhaupt war und wie aus dem römischen Soldaten der Bischof von Tours wurde.

Sie stellten fest, dass Martin durch seine selbstlos Tat für den Bettler zum Symbol für Bescheidenheit, Nächstenliebe und Großzügigkeit wurde.

Zur Erinnerung an seine Tat, haben alle gemeinsam eine Riesenbrezel geteilt.

Besuch bei der Feuerwehr

Herzlich Willkommen

Wir freuen uns unsere 39 neuen ErklässlerInnen an der GS Halsenbach Willkommen zu heißen. Nach einem schönen Gottesdienst folgte eine fröhliche Einschulungsfeier in der Bürgerhalle mit tollem Programm der zweiten Klassen und einem leckeren Buffet, das liebevoll von den Zweitklasseltern vorbereitet wurde. In der Ansprache der Schulleiterin Anita Reinhardt wurde den Kindern sehr schön verdeutlicht, dass sie jetzt in ihrer Klasse und in der Schulgemeinschaft „ein kleines Wir“ sind und jeder dazugehört. Mit viel Applaus und Gejubel standen alle Schülerinnen und Schüler der älteren Klassen nach der Feier bis zum Eingang der Schule Spalier, womit jedes Kind der ersten Klasse voller Freude ins Schulgebäude begleitet wurde. Es war ein sehr gelungener und erfolgreicher erster Schulmorgen für die Klasse 1a von Frau Stenzhorn und 1b von Herrn Schehadat.

Druckversion | Sitemap
© Grundschule Halsenbach

Grundschule Halsenbach
Hauptstraße 6

56283 Halsenbach

 

Telefon: 06747 / 6391

Fax: 06747 / 951867

sekretariat@gshalsenbach.de

 

 

Sprechzeiten Sekretariat:

Montag:       

8.30 - 12.00 Uhr

 

Mittwoch:  

8.30 - 12.00 Uhr