Klassen 3a und 3b werden für vorbildliche Zahnpflege belohnt  

Die Arbeitsgemeinschaft Jugendzahnpflege für den Rhein-Hunsrück-Kreis (AGZ) überreichte der Klasse 3a und der Klasse 3b innerhalb des Wettbewerbs „Gesucht wird die Schule mit der höchsten Rücklaufquote“ je ein Preisgeld von 75,00 Euro für vorbildliche Zahnpflege und Zahngesundheit. Das Geld fließt in die Klassenkasse.

 

Die Urkunde und der entsprechende Geldpreis wurden von dem Geschäftsführer der Arbeitsgemeinschaft Jugendzahnpflege für den Rhein-Hunsrück-Kreis Peter Christ überreicht.  Herr Christ bedankte sich bei dieser Gelegenheit generell für die Unterstützung der Lehrerschaft in den Grundschulen des Kreises und die in den Schulen geleistete Arbeit.

 

Auch im nächsten Schuljahr heißt es dann für alle Schulklassen wieder, „Zahnputz-Stars“ gesucht. Im Herbst werden an alle Schülerinnen und Schüler der Klassen 2 bis 4 Einladungen zum Zahnarztbesuch mit entsprechenden Rückmeldungen über die Schulen verteilt. Die Schulklassen, von denen die Arbeitsgemeinschaft prozentual die meisten Rückmeldungen erhält, bekommen wiederum Geld für ihre Klassenkasse. Auch die Erstklässler haben nach den entsprechenden Schuluntersuchungen im ersten Schulhalbjahr mit entsprechenden Rückmeldungen die gleichen Chancen. Also mitmachen lohnt sich, auf zum Hauszahnarzt und die Rückmeldung bestätigen lassen.

 

Die Jahrgangsstufe 4 bedankt sich

bei der Arbeitsgemeinschaft Jugendzahnpflege für die Reisezahnbürsten.

Vorlesewettbewerb an der Grundschule Halsenbach   

"Lesen heißt auf Wolken liegen oder wie ein Vogel fliegen. Such dir aus, was dir gefällt! Schau von oben auf die Welt!"  

 

Am 15.06.2022 fand an der Grundschule Halsenbach der Vorlesewettbewerb der 4. Klassenstufe statt.

Nachdem in den vergangenen Wochen die 3 jeweils besten Leser der Klassen 4a und 4b ermittelt wurden, starteten nun die Klassensieger ins "Finale". 

Zuerst gaben die Kinder den Inhalt eines selbstgewählten Buches kurz wieder, um dann daraus eine besondere Textstelle vorzulesen.

Vorgelesen wurde aus den Büchern: Ein Krokodil taucht ab, Sabotage, Sachertorte und ganz viel Wien,

Und plötzlich war Frau Honig da, Gregs Tagebuch - Von Idioten umzingelt!, Die Insel der besonderen Kinder, Zauberhaft freche Hexengeschichten

Danach wurden unbekannte Sachtexte aus dem Bereich Umwelt/Umweltschutz vorgelesen, zu denen auch Verständnisfragen gestellt wurden.

Keine einfache Aufgabe für die Jury zu entscheiden, wer am besten gelesen hat!

So stand am Ende fest, dass Oskar (Klasse 4a) den 1. Platz einnimmt und die übrigen Kinder sich gemeinsam den 2. Platz teilen können.

Den 2. Platz belegten Fiona, Kristina, Elli, Emma und Fynn.

Alle Vorleserinnen und Vorleser bekamen einen Büchergutschein, um damit neuen, spannenden Lesestoff einkaufen zu können.

Ein besonderer Dank gilt auch den Mitgliedern der Jury Frau Löser und Frau Klein von der Bücherei Halsenbach, Frau Gillmann von dem Kindergarten Halsenbach, Frau Werner aus der IGS Emmelshausen und Frau Bonert von der Buchhandlung Wagner.

Känguru der Mathematik

Wie schon in den vergangenen Jahren nahmen auch in diesem Schuljahr 20 Schülerinnen und Schüler der Klassen 3 und 4 am Känguru-Wettbewerb teil. 

 

Der Känguru-Wettbewerb ist ein mathematischer Wettbewerb für über 680.000 Schülerinnen und Schüler aus mehr als 9.300 Schulen. Im Vordergrund steht nicht nur das Beherrschen der mathematischen Fähigkeiten, sondern vor allem das logische und abstrakte Denken. 

 

Der Wettbewerb dauerte 75 Minuten. In dieser Zeit sollten 24 Aufgaben gelöst werden. 

 

Die Startgebühr in Höhe von 2 € übernahm dieses Jahr der Förderverein der Grundschule Halsenbach. Vielen Dank dafür! 

 

Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhielten eine Urkunde, eine Würfelschlange und die Broschüre "Mathe mit dem Känguru 2022".

 

Wir gratulieren allen Schülerinnen und Schülern zu ihren tollen Ergebnissen. Fiona Bergfeld belegte einen dritten Platz und Paul Schwickert erreichte sogar einen ersten Platz. Zusätzlich erhielt Paul noch ein T-Shirt für den weitesten Känguru-Sprung (größte Anzahl von aufeinanderfolgenden richtigen Antworten). Das war eine hervorragende Leistung!

Herzlichen Glückwunsch an alle Teilnehmer!!!

Erfolgreiche Teilnahme am Mathematikwettbewerb

Pangea möchte alle Schüler und Schülerinnen für die Mathematik motivieren und begeistern. An der Vorrunde nahmen bundesweit über 100.000 Schüler-innen teil. 5.123 davon sind nun berechtigt an der Zwischenrunde teilzunehmen. Die Schüler knobelten an den kniffeligen Aufgaben und rechneten eifrig.

Aus den dritten du vierten Klassen der GS Halsenbach haben 53 Schülerinnen und Schüler freiwillig am Pangea Mathematikwettbewerb teilgenommen.

Die Schüler und Schülerinnen bearbeitetet die Aufgaben dieses Jahr auf dem IPad. Anschließend wurden diese dann vom Pangea-Team ausgewertet.

Jeder Teilnehmer kann sich seine Ergebnisse online ansehen und erhielt für seine Rechenleistung eine Urkunde.

 

Von der GS Halsenbach haben sich Lina, Fabio, Karol und Philipp für Zwischenrunde qualifiziert!

Herzlichen Glückwunsch!

Es summt und brummt in der GS Halsenbach - Bienenprojekt

Vom 16.05 bis zum 25.05 haben sich die Schülerinnen und Schüler der Grundschule Halsenbach auf unterschiedlichste Weise mit Bienen beschäftigt. Dabei wurde fleißig gearbeitet, gebastelt, geschrieben und gemalt.

 

Die Klassen thematisierten die Bienen auf vielfältige Art, schauten sich die Kommunikation und Entwicklung der Bienen an, fanden heraus, warum sie so wichtig für uns Menschen sind und bastelten eigene Bienen und Insektenhotels. Der Schule stand er Bienenanhänger der VG Kaisersesch und der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald zur Verfügung. Die Imkerinnen Frau Busch und Frau Stölting besuchten mehrfach die Schule und berichteten fesselnd und interessant von dem Leben einer Honigbiene und den Aufgaben eines Imkers. Frau Busch, brachte einen Schaukasten mit Bienen mit. Wer sich traute, durfte sich sogar eine Drohne auf die Hand oder den Arm setzen lassen!

 

Besondere Highlight der Projekttage war für die Jahrgänge 1 und 2 der Besuch des Agrarhistorische Museums in Emmelshausen. Dort schauten sie sich vor Ort Bienen an und bekamen noch einmal zahlreiche Informationen. Zum Abschluss durfte noch jeder einen Löffel Honig naschen.

 

Die Klassen 3 und 4 wanderten nach Ney und durften unter der Anleitung von Frau Stölting selbst Honig herstellen. Dabei durften sie helfen die Waben zu entnehmen, diese zu öffnen, den Honig in einer Honigschleuder zu schleudern und am Ende zu probieren. Nach der Verkostung der vielen leckeren Honigsorten vor Ort, waren sich alle einig, dass die Frühtracht am besten schmeckt!

 

Zum Abschluss dieser aufregenden Projektwoche bekam jedes Kind ein Glas Honig, das die Schülerinnen und Schüler in Ney selbst geschleudert hatten.

 

Herzlichen Dank an alle, die unsere Projekttage unterstützt haben!

 

Besonderen Dank an:

VG Kaisersesch, Frau Busch, Frau Stölting und Herr Carl

 

Osterhase besucht die Grundschule Halsenbach

Am letzten Schultag vor den Osterferien, dem 08.04.2022, fand auch dieses Jahr auf dem Schulgelände die schon traditionelle Ostereiersuche für die Kinder der Klassenstufe 1 statt. Nach der ersten großen Pause versteckten die Kinder der Klassenstufe 4 Ostertütchen mit Leckereien. Schon einige Tage vorher hatten sie diese im Kunstunterricht gebastelt und liebevoll verziert. Es hat den Kindern großen Spaß gemacht, ihre jüngeren Mitschüler mit einer Ostereiersuche zu überraschen und Verstecke zu finden. Dann war es endlich soweit! Die Schüler der Klassen 1a und 1b schwärmten zur Suche aus und fanden sämtliche Osterverstecke. Alle hatten viel Freude beim Suchen der kleinen Vorboten auf das bevorstehende Osterfest und waren sich einig: Dies war die süßeste Überraschung in diesem Schuljahr!
 

Digitale Ausstattung

Nun ist jede Klasse mit Beamer ausgestattet. Wir feuen uns.
 

Bitte klicken Sie auf den Button.
Das benötigte Passwort erfahren Sie über die Klassenleitung!

Privatsphäre in digitalen Welten?  

Am 09. und 10.03.2022 besuchte Ruben Kühner, Medienpädagoge des Landes Rheinland-Pfalz, die Schülerinnen und Schüler der vierten Klassen der Grundschule Halsenbach, um mit ihnen gemeinsam die Frage zu erörtern, inwieweit es in den digitalen Welten eine Privatsphäre gibt.

 

Digitale Welten beeinflussen die Entwicklung unserer Kinder – aber sie bergen auch viele Risiken und Gefahren.

Apps, wie Instagram, Youtube, WhatsApp und TikTok sind bereits für viele Kinder im Grundschulalter fester Bestandteil des Lebens. Angesichts der zunehmenden Nutzung von webbasierten Angeboten verlieren sie mehr und mehr den Bezug zur Realität. Eine Privatsphäre scheint zu verschwinden. Die eigene Datenverantwortung wird von den konstruierten Profilen bekannter Influencer oder YouTuber überlagert. Mögliche Gefahren und Risiken treten sodann für eine hohe Anzahl an Follower, Abonnenten oder digitalen Freunden in den Hintergrund. Mögliche Konsequenzen sind demgegenüber meist unbekannt.

 

Mithilfe ausgewählter und altersgerechter Formate haben wir gemeinsam vieles über Smartphones, Apps, Bild- und Urheberrechte, Games und Umgang mit persönlichen Daten gelernt. Die Schülerinnen und Schüler der Grundschule Halsenbach wurden darüber hinaus über die eigene Datenverantwortung aufgeklärt und haben erkannt, dass das eigene Handeln in digitalen Welten stets hinterfragt werden muss. 

Europa ganz nah

Die Klasse arbeitet eifrig und begeistert mit den IPads an Lapbooks über die Staaten Europas.

 

Fußgängerausbildung für die Kleinsten

Am Dienstag, 25.01.22 ging es mit den beiden ersten Klassen zum Verkehrsunterricht nach draußen. Dort erwartete die Erstklässler Herr Hubele, der Verkehrssicherheitsberater der Polizeiinspektion Boppard.

Mit Humor und Einfühlungsvermögen vermittelte er den Kindern im praktischen Tun, wie sie sich als Fußgänger mit größtmöglicher Sicherheit verhalten sollten.

Die Schüler übten, wie man eine Straße sicher überquert, wie man einen Gehweg entlang einer Straße am sichersten begeht und wie man sich an Ausfahrten verhält, um sich nicht zu gefährden.
Eine besondere Herausforderung war dabei der Nebel, der die Sichtweite deutlich einschränkte.

Herr Hubele empfahl den Kindern, auf dem Schulweg Warnwesten zu tragen, damit sie selbst besser gesehen werden.

Zum Schluss durften die Schüler noch das Blaulicht des Einsatzwagens bestaunen.

Wir danken Herrn Hubele ganz herzlich für seinen wichtigen und engangierten Einsatz!

Ihnen und Ihren Lieben wünschen wir eine besinnliche Weihnachtszeit und einem guten Start ins Jahr 2022.

Weihnachtstheater

 

Am 16. und 17.12.2021 war der Puppenspieler Matthias Träger zu Gast in der Grundschule Halsenbach. In der Bürgerhalle baute er bereits zum zweiten Mal seine Bühne auf und erzählte den Kindern die Geschichte von "Weihnachten beim großen Bo und beim kleinen Pizzico".

 

Matthias Träger ist bereits seit 1985 Puppenspieler. Mittlerweile lebt er seit mehr als 25 Jahren an der Mosel. Alle seine Figuren baut der Puppenspieler eigenhändig, auch die Stücke schreibt und inszeniert er selbst.

 

Die Schülerinnen und Schüler nahmen regen Anteil an den spielerischen Texten und den musikalischen Einlagen.

 

Eigentlich wollten die beiden Freunde Bo und Pizzico ein wunderschönes, friedvolles Weihnachtsfest feiern. Der kleine Pizzico hatte extra Bos Lieblingskekse gebacken und der große Bo hatte ein wunderschönes Geschenk für seinen Freund Pizzico besorgt, aber dann kam alles anders. Erst waren die Weihnachtsplätzchen angeknabbert, dann war der Weihnachtsschmuck heruntergerissen und am Schluss fehlten sogar die Geschenke.

Irgendein Übeltäter wollte ihnen das ganze schöne Fest verderben – und er musste unbedingt gefangen werden.

Doch sind die Geschenke und ein geschmückter Baum an Weihnachten das Wichtigste? Bo und Pizzico feierten auch ohne geschenke und Weihnachtsschmuck das schönste Weihnachtsfest aller Zeiten. 

 

Für die Kinder war klar: DAS WAR TOLL!!

 

An dieser Stelle sei dem Förderverein der Grundschule Halsenbach herzlich gedankt, der die Kosten der Aufführungen übernahm.

Vorlesetag an der GS Halsenbach

Erneut fand an der Grundschule Halsenbach am 19.11.2021 im Rahmen des bundesweiten Vorlesetages ein Vorlesemorgen statt.

Aufgrund der momentanen Coronasituation fand die Aktion klassenintern und nicht klassenübergreifend statt. Leider konnten dadurch auch nicht – wie in den Jahren zuvor- Eltern einbezogen werden.

Trotz der pandemiebedingten Gegebenheiten waren die Kinder aber wieder mit viel Freude und großem Interesse bei der Sache! In entspannter, angenehmer Atmosphäre -  mit Kuschelkissen und Schmusetier – reiste man in andere Welten und Zeiten.

 

Kindern vorzulesen fördert eine Vielzahl von grundlegenden Fähigkeiten, die für die Entwicklung von zentraler Bedeutung sind. Das Vorlesen ist die Grundlage für eine gute Lesekompetenz – eine der zentralen Schlüsselqualifikationen. Der Wortschatz wird vergrößert, die Konzentrationsfähigkeit gesteigert, das Vorstellungsvermögen erweitert und auch die Kreativität gefördert.

 

Kindern, denen vorgelesen wird, werden später wahrscheinlich selbst zu begeisterten Lesern!

 

Das Kollegium las aus den folgenden interessanten, spannenden und lustigen Büchern vor:

Zippel, das wirklich wahre Schlossgespenst; King Kong, das Krimischwein; Stories für kleine Weltretter; Die feuerrote Friederike; Frau Honig; Die schrecklichsten Mütter der Welt;

 

Sicherlich wird sich die Grundschule Halsenbach auch im kommenden Jahr wieder am „Vorlesetag“ beteiligen.

St. Matrin

Teilt das Brot mit andern,
es schmeckt doch nur gemeinsam gut.
Teilt das Brot mit andern,
geteiltes Brot macht vielen Mut.

Teilt das Licht mit andern,
dass es die Finsternis vertreibt.
Teilt das Licht mit andern
dass keiner mehr im Dunkeln bleibt.

So geht Radio

Heute kam Frau Gonser vom SWR 1 Radio zu Besuch an die GS Halsenbach. Sie unterhielt sich mit den dritten klassen über die Erst Hilfe im Streit.
ein sehr aufregendes Erlebnis für alle!

Schöne Herbstferien!

Große Auszeichnung für unsere Schule!

Die Grundschule Halsenbach ist als erste Schule in Rheinland-Pfalz am 26.08.2020 mit dem Qualitätssiegel des Bensberger Mediations-Modells ausgezeichnet worden. Aufgrund der Corona-Pandemie ist die Grundschule Halsenbach jedoch erst am 15.09.2021 im Rahmen einer schulinternen Feier mit zahlreichen kreativen Klassenbeiträgen geehrt worden.

 

Neben der Darstellung der Bedeutung einer Streitschlichtung, sowie musikalischen und rhythmischen Darbietungen, ist zudem eine Streitgeschichte vorgestellt und nach dem strukturierten Leitfaden des Bensberger Mediations-Modells geschlichtet worden.

 

Die Schülerinnen und Schüler nutzten ihre erworbenen Kenntnisse und stellten vorbildlich dar, wie sie als sozial kompetente Streithelfer und -schlichter Streitigkeiten konstruktiv schlichten. Im Vordergrund steht immer die gewaltfreie, selbstständige und eigenverantwortliche Schlichtung. Aus diesem Grund werden die Schülerinnen und Schüler schon zu Beginn des Schuleintritts an der Grundschule Halsenbach mit den Kernzielen des Bensberger Mediations-Modell konfrontiert. Nach dessen Ausbildung zu Streithelfern- und -schlichtern erfüllen sie ihre Aufgaben mit Kompetenz, Engagement und Verantwortung. Das ist eine große Bereicherung für die demokratische Entwicklung einer Schule im Sinne der Partizipation.

 

Darüber hinaus ist besonders, dass das Bensberger Mediations-Modell für jedermann geeignet ist. Es berücksichtigt alle Alters- und Entwicklungsstufen, Ethnizitäten und Herkunftsländer.

 

Die Grundschule Halsenbach hat in hervorragender Weise die Inhalte des Bensberger Mediations-Modell realisiert und implementiert. Sie hat die organisatorischen Rahmenbedingungen geschaffen und ihre Lehrkräfte in externen Kursen sowie Fortbildungen weitergebildet. Sie können den Schülerinnen und Schülern stets das Programm kompetent vermitteln und dauert implementieren.

Endlich wieder in die Bücherei!

Bereits seit vielen Jahren dürfen die Schüler der Grundschule Halsenbach die Angebote der örtlichen Bücherei nutzen. Nach einer längeren Pause war die Aufregung riesig, denn die Bücherei ist in das neue Gemeindehaus gezogen! Die Bedeutung der Büchereibesuche zur Förderung der Lesemotivation, -kompetenz und des Lernverhaltens ist unbestritten, denn die Lesefähigkeit ist die wichtigste Kompetenz für selbstständiges Lernen in allen schulischen Fächern, und daher gerade für die "kleinen Leser" von großer Bedeutung.

Ein dickes Dankeschön von der Grundschule für die perfekte Betreuung und diese tolle Möglichkeit die Welt des Lesens betreten zu dürfen.

Herzlich Willkommen

Am 31. August 2021 konnte wir die neuen Erstklässler in der Schulgemeinschaft herzlich willkommen heißen.

Wir wünschen allen einen guten Schulstart und ein erfolgreiches Schuljahr!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Grundschule Halsenbach

Grundschule Halsenbach
Hauptstraße 6

56283 Halsenbach

 

Telefon: 06747 / 6391

Fax: 06747 / 951867

sekretariat@gshalsenbach.de

 

 

Sprechzeiten Sekretariat:

Montag:       

8.30 - 12.00 Uhr

 

Mittwoch:  

8.30 - 12.00 Uhr