Gemeinsames Schulfrühstück der Grundschule Halsenbach unter freiem Himmel

Dienstagmorgen (20.06.2017) um 7.30 Uhr begannen die ersten Vorbereitungen für das erstmalige Schulfrühstück der gesamten Grundschule Halsenbach.

Die Kinder der vierten Klassen bauten die Tische hinter der Schule im Schatten auf. Direkt zu Beginn des Schulmorgens wurde in jeder Klasse fleißig geschält, geschnippelt, halbiert, geschmiert, ausgestochen gerührt, gebacken und genascht.

Nach der zweiten Schulstunde kamen nach und nach die fertigen leckeren Ergebnisse auf die Tische. Alle Kinder suchten sich ein schattiges Plätzchen auf ihrer Picknickdecke und warteten auf die Buffetfreigabe von Frau Reinhardt. Gesittet und schön der Reihe nach durften alle 120 Kinder der Grundschule Halsenbach sich nach Herzenslust bedienen. Sie konnten zwischen vielen verschiedenen Leckereien wählen: bunte Fruchtspieße, liebevoll belegte Brötchen, fruchtige Obstpalmen, süße Waffelherzen, leckere Dips, herzhafte Käsesticks, lustige Radieschenköpfe, köstliche Gurken – Sandwiches, cremiger Schoko – Bananenquark, gesunder Obstsalat, Muffins, …

Jeder staunte über die Vielzahl der Angebote und die Lehrer und Kinder gingen gerne einige Male zum Buffet. Es war eine großartige Aktion, die unsere Schulgemeinschaft in hohem Maße nähergebracht hat!

Cantania 2017

Über 1000 Kinder sangen die Kantate „50 Millionen Sekunden“ ….

…. und die Grundschule Halsenbach war dabei!

 

Von der Grundschule Halsenbach nahmen die beiden vierten Klassen mit Ihrer Musiklehrerin Frau Thüx am Schulsingprojekt teil und hatten mit über 300 anderen Schulkindern am Samstag, 10. Juni ihren großen Auftritt in der Rhein-Mosel-Halle in Koblenz.

 

Doch bis es soweit war, hieß es üben, üben, üben, selbst für die Musiklehrerin!

Alles begann mit zwei Fortbildungstagen für unsere Musiklehrerin, die dort die Lieder und die dazugehörende Choreographie kennenlernte. Von dort brachte unsere Lehrerin also eine Geschichte, zehn Lieder und Bastelvorlagen mit nach Halsenbach. In fünf Monaten erarbeiteten wir uns dann mit Unterstützung einer Übe-CD die Lieder, die wir bei der Aufführung tatsächlich auswendig singen konnten, und studierten die passenden Bewegungen dazu ein. Wir bastelten außerdem vier Requisiten für jedes Kind, die Lehrerin und unsere Begleitung Frau Kob, die die Lieder auch fleißig übte. Dies waren Krawatten, Heiligenscheine, Läusebrillen und flache Hüte.

Das war alles viel Arbeit. Doch es hat sich gelohnt: Wir hatten sehr viel Spaß beim Üben und Basteln und natürlich bei unserem  Auftritt!

Unser Auftritt mit den vielen anderen Kindern war überwältigend! Wir haben gemeinsam, im Kanon und mehrstimmig zusammen gesungen. Alle Kinder haben die selben Bewegungen gemacht und die vielen bunten Requisiten sahen einfach klasse aus! Wir freuen uns schon wahnsinnig auf die DVD vom Konzert!

Aber worum geht es eigentlich in der Geschichte?

50 Millionen Sekunden verbringen Schüler durchschnittlich in der Schule. Dabei durchleben sie ein Meer von Gefühlen und Erfahrungen – von der Schüler-Lehrer-Beziehung über Freundschaft, Glück und Enttäuschung bis hin zu Leistungsdruck und Mobbing. Zu diesen Erlebnissen wurde eine Geschichte aus vielen Liedern geschrieben. Musik und Liedtexte der aktuellen Komposition stammen von Joan Vives und Piti Espanol. Sie wurde von Almut Nieratschker und Volker Klein vom Musikforum Kastellaung ins Deutsche übertragen.

 

„Cantania“ gibt es schon länger, weil es so viel Spaß macht!

Das Projekt stammt ursprünglich aus Barcelona in Spanien und hat in diesem Jahr zum 6. Mal in Rheinland-Pfalz stattgefunden. Es wirkten Kinder der 3. bis 6. Klassen aus 30 Schulen des Landes mit. Veranstaltet wird das Projekt vom Musikforum Kastellaun e.V. in Zusammenarbeit mit dem Konzerthaus L’Auditori aus Barcelona und dem Pädagogischen Landesinstitut Rheinland-Pfalz. Es findet statt im Rahmen des Kultursommers Rheinland-Pfalz unter der Schirmherrschaft von Bildungsministerin Dr. Stefanie Hubig.

Känguru der Mathematik

Wie in den vergangenen Jahren haben auch 2017 einige Schülerinnen und Schüler der Klassen 3 und 4 freiwillig am Känguru-Wettbewerb teilgenommen!

Der Känguru-Wettbewerb ist:

  • ein mathematischer Wettbewerb für über 6 Millionen Schüler in fast 60 Ländern.
  • im Vordergrund steht nicht nur das Beherrschen der mathematischen Fähigkeiten sondern auch das logische und abstrakte Denken.
  • ein Wettbewerb, der einmal jährlich am 3. Donnerstag im März in allen Teilnehmerländern gleichzeitig stattfindet und als freiwilliger Test an den  Schulen unter Aufsicht geschrieben wird.
  • ein Rechenwettbewerb, deren Ziel die Unterstützung der mathematischen Bildung an den Schulen ist, die Freude an der Beschäftigung mit Mathematik wecken und festigen und durch das Angebot an interessanten Aufgaben die selbstständige Arbeit und die Arbeit im Unterricht fördern soll.
  • ein Wettbewerb dauert  75 Minuten. In dieser Zeit sollen 24 Aufgaben in den Klassenstufen 3/4 gelöst werden

Die Startgebühr in Höhe von 2 € übernahm die Grundschule.

Wir gratulieren allen Schülern zu ihren guten Leistungen.

 

Louis hat sich einen der dritten Plätze errechnet und ein Spiel gewonnen.

Mirella hat ein T-Shirt für den weitesten Känguru-Sprung (größte Anzahl von aufeinanderfolgenden richtigen Antworten) erhalten.

Das war eine hervorragende Leistung!

Herzlichen Glückwunsch!!!

Schülerzeituntg

Druckfrisch! Die Schülerzeitung ist im Verkauf!

Kinder der Grundschule Halsenbach wurden beim Malwettbewerb der Volksbank Hunsrück-Nahe eG geehrt

Auch in diesem Schuljahr beteiligten sich wieder alle SchülerInnen der Grundschule Halsenbach am Internationalen Jugendwettbewerb der Volks- und Raiffeisenbank „jugend creativ“. Die Schüler fertigten mit großem Eifer vielfältige Kunstwerke zum Thema „Freundschaft ist bunt“ an.

Bilder von folgenden Schülerinnen wurden von der Jury gekürt:

Hannah und Hannah (Klasse 1), Perla (Klasse 2), Mirella, Neele und Spohia (Klasse 3).

Die Teilnahme und das Engagement der SchülerInnen wurden mit einem Scheck an den Förderverein der GS Halsenbach belohnt! Die gesamte Schulgemeinschaft der GS Halsenbach bedankt sich recht herzlich für die großzügige Unterstützung der Volksbank Hunsrück-Nahe eG.

Alles NEU macht der MAI

Am Samstag, den 13.05.2017 wurden die Spielgeräte auf dem Schulhof gestrichen.

Ein herzliches Dankeschön an alle HelferInnen und an den Förderverein!

Vorlesetag an der Grundschule

„Geschichten zuzuhören, verleiht der Fantasie Flügel“ – Denn im Gegensatz zum Fernsehen, das alle Bilder schon vorgibt, lässt das Erzählen und Vorlesen der Vorstellungskraft unserer Kinder viel Raum. Mit Hilfe ihrer Fantasie erzeugen sie dabei selbst "innere Bilder" und gehen beim Zuhören auf Reisen in andere Erlebniswelten.

Forschungen belegen, dass das Vorlesen im Prozess der Leseförderung und des

literarischen Lernens eine entscheidende Rolle spielt. Kinder, denen regelmäßig vorgelesen wird, entwickeln leichter eine positive Haltung zu Literatur.

Kinder, denen vorgelesen wird, 

  • verfügen über einen deutlich größeren Wortschatz als Gleichaltrige ohne Vorleseerfahrung,
  • haben im Schnitt bessere Noten und
  • später mehr Spaß am Selbstlesen und im Umgang mit Texten.

 

Im Rahmen einer Schülerkonferenz wurde der Wunsch geäußert, dass ein Vorlesetag für alle Grundschüler der GS Halsenbach stattfinden soll. Den Wunsch der Kinder setze das Kollegium gerne um.

Zur Vorbereitung trafen sich alle Schüler der Grundschule Halsenbach mit ihren Lehrerinnen in der Bürgerhalle. Die Lehrer stellten die ausgewählten Bücher vor. Neugierig und gespannt lauschten die Kinder und entschieden selbst, welcher Geschichte sie am Vorlesetag folgen wollen.

 

Am Donnerstag, den 11. Mai 2017 war es endlich soweit.

Die Schüler trafen sich in den gewählten Gruppen und durften den Geschichten zuhören. In entspannter Atmosphäre – mit Kuschelkissen und Schmusetier-  gingen die Kinder mit Piraten auf Reise, folgten Yetis, besuchten die Herdmanns, trafen magische Tiere, tricksten mit Miles & Niles, erlebten Abenteuer mit der Gangsta-Oma, ….

 

Leider verging die Zeit viel zu schnell.

 

Die Schüler waren sich einig: DAS WAR TOLL!

 

 

Für die Bücherwürmer - hier die vorgelesenen Bücher:

 

  • Bitte nicht öffnen – Bissig!
  • Vorsicht die Herdmanns schon wieder
  • Die Schule der magischen Tiere
  • Meisterdetektiv Blomquist
  • Hanno malt sich einen Drachen
  • Kommissar Kugelblitz
  • Gangsta-Oma
  • Miles & Niles – Hirnzellen im Hinterhalt
  • Hexe Lilli bei den Piraten
  • Tim und das Geheimnis von Knolle Murphy

Das Internet vergisst nichts …

 

… dieser Satz war wohl die wichtigste Botschaft, die Frau Fritscher der Klasse 4a und 4b am Dienstag, den 25.04.2017, mitteilen wollte. Die Landesbeauftragte für den Datenschutz Rheinland - Pfalz besuchte unsere Grundschule Halsenbach von 8.00 – 11.30 Uhr und entführte uns in die Welt des Internets. Zunächst wurden alle bekannten Internetseiten gesammelt, um im Anschluss die Entstehung des Internets in einem kleinen Film anzuschauen. Es ist schon erstaunlich, dass Ende der 60iger das Internet erfunden wurde und 1991 sogar schon das „World Wide Web“ entstand. Doch nicht nur Gutes hat es zu berichten. Frau Fritscher sensibilisierte die Kinder auf mögliche Gefahren im Internet, brachte kindgerechte Beispiele und verwies auf gute Suchmaschinen für Kinder. Zwischendurch durften die Schüler sich selbst im Internet „googeln“ und herausfinden, ob oder wie viel von ihnen bereits bekannt war. Ein weiteres Highlight war auch der „Passwortprüfer“. Alle mussten ein Passwort auf einer bestimmten Seite eingeben, um zu überprüfen, ob dieses verwendete Passwort sicher genug war. Da viele Kriterien zur Sicherheit zu erfüllen waren, verriet uns Frau Fritscher einen ganz einfachen Trick, wie wir unseren Computer und unsere Daten bestens sichern können.

Ein Film rundete unseren Workshop ab und die Lehrer und beide vierten Klassen verließen aufgeklärt und sichtlich begeistert unseren Computerraum.

 

Wiederholter Sieg beim Schwimmwettkampf in Simmern

 

Am Montag, den 03.04.2017, fuhren Frau Neumann und Frau Helisch-Christ mit einer gut trainierten ausgewählten Mannschaft ( Neele, Lars, Zoe, Helena, Elli, Vincent, Simon, Lars, Aida, Dominik, Annika) nach Simmern ins Hallenbad, um an den Kreismeisterschaften im Schwimmen teilzunehmen. Sehr motiviert traten wir dieses Jahr sogar gegen sieben weitere Schulen im Rhein – Hunsrück Kreis an. Von allen angefeuert gaben wir bei jeder Disziplin unser Bestes. Bis zum Schluss war es nicht eindeutig, ob wir den ersten Platz sicher hatten. Am Ende ergaben alle unsere schwimmerischen Leistungen zusammengerechnet den Spitzenplatz!

Wir konnten erneut den Schwimmpokal mit nach Halsenbach nehmen!

Es ist immer wieder schön an diesem großartigen Turnier teilzunehmen! Ein großes Dankeschön auch an Volker Bernd, dem Turnierleiter, der die Organisation hervorragend im Griff hat. Wir freuen uns schon sehr auf nächstes Jahr J !

Gemeinsam auf dem Leidensweg Jesu

Vor den Osterferien gestalteten die katholischen Schüler der Klassen 3 und 4 der Grundschule Halsenbach mit ihren Fachlehrerinnen einen eindrucksvollen Kreuzweg in der Bürgerhalle Halsenbach. Durch farblich passende Tücher sowie markante Gegenstände wurde der Leidensweg Jesu bis zu seinem Tod am Kreuz gelegt. Dazu trugen die Schüler passende Textpassagen vor.

Kinder lesen für Kinder

Am Dienstag, den 04. April 2017 besuchten die künftigen Schulanfänger die Grundschule Halsenbach. Die Erst- und Zweitklässler hatten die Schulneulinge zu einem ganz besonderen Vorlesetag eingeladen: Grundschüler lesen für Kindergartenkinder.

Mit einer neugierigen Erwartungshaltung kamen die Schulneulinge am Vormittag in die Schule. Die Grundschüler stellten ihre ausgewählten Bücher vor. Sie lasen spannende und lustige Textstellen engagiert mit verteilten Rollen, erzählten, spielten und präsentierten dazu Bilder. Mit Interesse und Aufmerksamkeit lauschten die kleinen Zuhörer den selbst noch jungen Vorlesern. Im Anschluss an das Vorlesen passend zum ausgewählten Buch gemalt, gebastelt oder gesungen.

Durch die Aktion „Kinder lesen für Kinder“ konnten sicherlich sowohl die Vorschüler als auch die Grundschüler positive Eindrücke und Erfahrungen im Umgang mit Büchern für sich gewinnen.

In der Klasse 1a wurde dem Buch "Minus 3" gelauscht.

In der Klasse 1b hörten die zukünftigen Schulkinder die Geschichte „Vom Löwen, der nicht schreiben konnte“. In kleinen Gruppen wurden anschließend zu allen Buchstaben Wörter gesammelt und aufgeschrieben. Zum Schluss durften die künftigen Schulkinder ein Arbeitsblatt mit Schwungübungen bearbeiten.

Die Klasse 2a las ihre Klassenlektüre "Wir sind die harten Piraten" mit verteilten Rollen vor, wobei die Kinder mit Sprechrollen sogar als Piraten verkleidet waren. Die zukünftigen Erstklässler wurden anschließend "mit aufs Piratenschiff genommen", indem sie beim lustigen Piratenlied mitmachen durften. Das Lied nahmen sie dann auch gerne für ihre Tagesstätten mit.

 

 

Schulinterner Vorlesewettbewerb

Im Rahmen eines schulinternen Vorlesewettbewerbs der Grundschule Halsenbach zeigten Schülerinnen und Schüler der 4. Klassenstufe wieder ihr Können.

Hochmotiviert lieferten sich die Kinder bereits im Vorfeld in ihrer Klasse einen fairen Wettbewerb, um die sechs besten Leserinnen und Leser der Klasse für den Endausscheid zu ermitteln. Dabei bewiesen die Klassenkameraden bei der Beurteilung der Leseleistungen ihrer Mitschüler ein hohes Maß an Objektivität. Sie zeigten sich bei der Bewertung des Lesevortrags zur Anerkennung, aber auch zur kritischen Reflexion in der Lage.

Letztendlich überzeugten Erik, Zoe, Tabea, Elli, Lars und Nils mit einer souveränen Leseleistung und qualifizierten sich somit für den Endausscheid.

Die Teilnehmerinnen des Wettbewerbs lieferten sich vor einer Jury, bestehend aus Frau Jörges (Buchhandlung Wagner), Frau Krautkrämer (Kita Dörth), Frau Spohr (IGS Emmelshausen) und Frau Löser (Bücherei Halsenbach) einen spannenden Wettbewerb auf ihrer Klassenstufe. Die Mitglieder der Jury wurden vor eine schwierige Aufgabe gestellt, die Leistungen der Schülerinnen und Schüler zu bewerten.

Der Wettbewerb gliederte sich in zwei Durchgänge. Die Teilnehmer präsentierten ihr Buch und begründeten ihre Buchauswahl. Dann lasen alle Teilnehmer einen Textausschnitt aus einem von ihnen gewählten Kinder- oder Jugendbuch vor. Im Anschluss waren alle gefordert, einen unbekannten Text vorzulesen und inhaltlich zu erfassen.

Aufgrund der hohen Leistungsdichte der Teilnehmer, fiel es der Jury am Ende wieder einmal nicht leicht, die Platzierung vorzunehmen.

Den ersten Platz erkämpfte sich verdient Lars. Nur knapp gefolgt von Zoe auf Platz 2. Den dritten Platz erzielte Elli.

Alle Teilnehmer des Wettbewerbs erhielten zur Anerkennung ihrer Leistung eine tolle Urkunde sowie Büchergutscheine, die vom Förderverein der Grundschule gesponsert wurden. 

hinten vlnr.: Frau Reinhardt, Frau Krautkrämer, Frau Löser, Frau Jörges, Frau Spohr

vorne vlnr.: Tabea, Zoe, Erik, Lars, Elli, Nils

 

Pausenengel nehmen ihre Arbeit auf

Unsere Pausenengel haben seit dieser Woche aktiv ihren Dienst aufgenommen. Nach ihrer halbjährigen Ausbildung in der Pausenengel-AG stehen sie nun ihren Mitschülern mit Rat und Tat zur Seite und unterstützen die Lehrer in der Pause. 

Wir gratulieren unseren Engeln und bedanken uns bei der Provinzial-Versicherung Drexel aus Emmelshausen für das Pausenengel-Maskottchen und die Erkennungswesten. 

Musik-AG

In der Musik-AG wird gesungen und getanzt. Auch Instrumente kommen zum Einsatz, und es werden Musikstücke gehört.

Es begann mit dem Räuberlied "Bei den Wirags" , das wir zuerst singend am Lagerfeuer aus roten und gelben Tüchern kennengelernt haben. Die Strophen wurden dann von uns auch gespielt, der Refrain rhythmisch begleitet und in eine kleine Tanzform gebracht.
Beim Herbstlied "Der Herbst ist da" haben wir die Strophen mit verschiedenen Rhythmusinstrumenten verklanglicht.
Auch Advents- und Weihnachtslieder wurden gesungen. Zudem lernten wir Ausschnitte aus der "Weihnachtsgeschichte" von Carl Orff und Gunild Keetman kennen. Beim Spielen, Bewegen und Malen zur Musik haben wir das Weihnachtsgeschehen auf besondere Weise erfahren.

Am Ende einer jeden Stunde finden wir uns im Abschlusskreis zusammen, um zu ruhiger Musik die AG ausklingen zu lassen

Ein wundervoller Wintertag zum Schlittenfahren

Nicht nur das Wetter, das uns im Laufe des Vormittags mit purer Sonne verwöhnte, trug zu einem herrlichen Ausflug bei. Auch die „Pisten“ am Halsenbacher „Wurschtpädsche“ waren in einem 1a Zustand zum Schlittenfahren. Die Kinder und Lehrerinnen der Klassen 3b und 4b nutzen die tollen Voraussetzungen, um einen rundum traumhaft gelungenen Tag im Schnee zu genießen. Verwöhnt wurden wir außerdem mit heißem Tee und Kakao, um den eisigen Temperaturen neben ständigem Bergauf und Bergab standzuhalten – herzlichen Dank an dieser Stelle!

Es weihnachtet....

... in der Grundschule Halsenbach!

 

 

Jedes Jahr, immer wieder am letzten Schultag vor den Weihnachtsferien, veranstaltete unsere Schulgemeinschaft eine kleine Weihnachtsbesinnung hier in der Kirche in Halsenbach.

 

Auch in diesem Jahr hatten die Kinder gemeinsam mit ihren Lehreinnen wieder Lieder, Gedichte, Tänze und Vorträge einstudiert, mit denen Sie uns auf die bevorstehenden Weihnachtstage eingestimmt haben.

 

Bei all dem Rummel um Weihnachten und bei allem Hetzen nach den Weihnachtsgeschenke konnten wir für 1 Stunde einmal stoppen und inne zu halten und den Darbietungen lauschen.

 

 

Weihnachten

Manchmal geschieht es, dass Menschen gut zu anderen sind und füreinander sorgen.

Manchmal geschieht es, dass Menschen einen Streit beenden und sich wieder vertragen.

Manchmal geschieht es, dass Menschen sich einsetzen für Schwächere, denen Unrecht geschieht.

Manchmal geschieht es, dass Menschen Worte sprechen, die andere froh machen und ihnen die Angst wegnehmen.

 

Manchmal wird Weihnachten Wirklichkeit!

 

 

 

Das ganze Kollegium der GS Halsenbach wünscht allen eine ruhige und besinnliche Weihnachtszeit und Glück, Gesundheit und Zufriedenheit im Neuen Jahr!

Mal doch mal die Hunsrückbahn

Für die erfolgreiche Teilnahme am Malwettbewerb der Hunsrückbahn wurden die SchulerInnen mit einer Urkunde belohnt.

Theater-AG

Seit Beginn des Schuljahres übten die Kinder der Theater AG das Weihnachtstück „Alle Jahre wieder“ ein. In den AG Stunden mussten die Schülerinnen und Schüler viel auswendig lernen, was manchmal neben den Klassenarbeiten sehr anstrengend war. Nach vielen Proben wurde am 16.12.2016 das Theaterstück endlich aufgeführt. Alle Schülerinnen und Schüler, alle Lehrerinnen und sogar die Eltern der Theater AG Kinder waren eingeladen, sich die Vorführung anzuschauen. Trotz Lampenfieber stellten die Kinder nun ihr Können unter Beweis. Der Applaus am Ende zeigte ihnen, dass sich die viele Arbeit letztendlich gelohnt hatte.

Aktion saubere Hände

 

 

 

Am 06.12.2016 ging es in der ersten und zweiten Klassenstufe um das richtige Händewaschen. Dazu besuchte Frau Kaucher vom Gesundheitsamt in Simmern die Kinder. In Kleingruppen sprach Sie mit den Schülern über krankmachende Bakterien und zeigte ihnen, wie man sich richtig die Hände wäscht. Anschließend wurden jedem Schüler von Frau Kaucher „Zauberbakterien“ auf die Hand aufgetragen und jedes Kind übte das richtige Händewaschen. Alle waren mit Eifer bei der Sache, denn jeder wollte ja seine Bakterien vernichten. Beim Nachgucken durch die Bluebox waren dann auch alle Hände richtig sauber und keine Zauberbakterien mehr zu sehen!

„Wieder kommen wir zusammen ….

… singen Lieder im Advent“, und zwar traditionell an drei bzw. vier Montagmorgenden nach einem Adventssonntag im Foyer der Grundschule.

 

Doch zuvor nehmen alle Kinder ihre Kerze in die Hand, die sie in einem verzierten Glas tragen. Gemeinsam mit ihren Klassenlehrerinnen gehen sie zu meditativer Musik im Schein ihrer Kerzen besinnlich durch das dunkle Schulgebäude. Sie finden sich an besagtem Ort ein, der adventlich geschmückt zum Verweilen einlädt.

 

Dort werden von der ganzen Schule Adventslieder zur Gitarrenbegleitung der Musiklehrerin gesungen und teilweise in zweiter Stimme mit Flöten gestaltet. Ein besonderer Höhepunkt stellt stets die zweite Adventsbesinnung dar, an der der Nikolaus sehnlichst erwartet wird.

 

Auch dieses Jahr kam er in unsere Schule und wurde mit dem Lied „Der Nikolaus ist hier, schon klopft es an der Tür“ begrüßt. Er kam mit den Kindern ins Gespräch und betonte, dass jeder einzigartig sei. Für ihn wurde abschließend gemeinsam das Lied „In der Weihnachtsbäckerei“ gesungen. Doch damit war der Besuch des Nikolaus noch lange nicht beendet!

 

Der Nikolaus kam in jede Klasse, sprach mit den Kindern und las ihnen eine Geschichte vor. Zum Schluss gab er jedem Schüler einen Schokoladennikolaus am Stil, der sogleich vernascht wurde.

Nach drei Adventsbesinnungen gehen wir nun abschließend vor den Weihnachtsferien, und zwar am letzten Schultag, zur Weihnachtsbesinnung in die Pfarrkirche St. Lambertus.

Kreisturnier Handball

Anfang Dezember fand das Handballturnier des Kreises in Kastellaun statt. FAIR PLAY wurde auch in diesem Jahr wieder ganz groß geschrieben, was sich in einem reibungslosen Turnierverlauf, in großer Freude und Spaß am Spiel widerspiegelte. Faszinierend war zu beobachten, wie sehr sich die Teams im Laufe des Turniers aufeinander einspielten und den Sport des Handballs mit toller Entwicklung gestalteten.

Ein rundum gelungener sportlicher Tag – toll, dass wir dabei sein durften!

Tag des Judo

Am Mittwoch, 30.11.2016 gab es für alle Schüler der GS Halsenbach eine Judo-Schnupperstunde. Gemeinsam mit Herrn Weyerhäuser und Herrn Lubitz vom Judoverein Vfl Lahnstein konnten sie eine Judo-Trainingsstunde erleben. 

 

Judo ist eine japanische Kampfkunst, deren Prinzip „Siegen durch Nachgeben“ beziehungsweise „maximale Wirkung bei einem Minimum an Aufwand“ ist. 

 

Nach einigen kleinen Aufwärmspielen und einer gemeinsamen japanischen Begrüßung führten die Kinder der Klassenstufen 1 bis 4 verschiedene Wurf- und Falltechniken mit einem Partner aus.

Danach durften sie die Trainingspuppe Klaus mit einem gekonnten Griff zu Boden werfen.

 

Es war für alle ein gelungener Tag, der viel zu schnell vorüber ging!

 

 

 

 

Spiele-AG

In der Spiele – AG steht der Spaß im Vordergrund. Die Kinder dürfen Spiele von zu Hause mitbringen und vorstellen. Die Brett- oder Kartenspiele werden erprobt und Gewinnstrategien diskutiert. Darüber hinaus lernen die Schülerinnen und Schüler (Spiel-) Regeln zu akzeptieren und zu befolgen und allein oder in Teams ein Ziel zu verfolgen.

 

Theaterbesuch in Emmelshausen

2 x 3 macht 4
Widdewiddewitt und Drei macht Neune !!
Ich mach' mir die Welt
Widdewidde wie sie mir gefällt ....

 

Am Dienstag, den 22.11.2016 besuchten alle Schüler das Kindertheater  „Pippi plündert den Weihnachtsbaum“ im ZAP in Emmelshausen. Als Vorlage für die Inszenierung diente das gleichnamige Kinderbuch von Astrid Lindgren.

Sicher unterwegs

Gerade in der dunklen Jahreszeit ist es wichtig, dass die Kinder im Straßenverkehr gut zu erkennen sind.

Im Rahmen der „Sicherheitsaktion für Erstklässler“ werden vom ADAC jährlich rund 750.000 neongelbe Sicherheitswesten an Grundschulen verschickt und dort an Erstklässler verteilt. Einfach über der Kleidung getragen, sehen sie nicht nur toll aus. Vor allem machen sie die kleinen Schülerinnen und Schüler auch bei Dunkelheit schon auf große Distanz deutlich sichtbar. Ein großer Pluspunkt für die Vermeidung von Unfällen im Straßenverkehr. Denn gerade für Kinder gilt: Sichtbarkeit = Sicherheit.

Seit Beginn der Aktion 2010 haben bereits über 5,3 Millionen Schulanfänger ihre leuchtende Weste erhalten. Ein Erfolgsprojekt, das ankommt – und das sich wirklich sehen lässt.

Auch in diesem Jahr konnten wieder die Sicherheitswesten an unsere Erstklässler übergeben werden.

Nun sind alle für die dunkle Jahreszeit gut gerüstet.

Ich geh' mit meiner Laterne...

„Das Lernen lernen“ – ein Vortrag für alle

 

Am Dienstag, den 20.09.2016, waren Lehrer, Eltern und sogar ältere Schüler in der Bürgerhalle Halsenbach versammelt, um sich einen Vortrag über das „Lernen lernen“ anzuhören. Der Moderator „Virginio Forcinito“ teilte den Vortrag in zwei Teile. Im ersten Teil stellte er Lerntechniken vor, im zweiten Teil gab er einen Einblick über die vier verschiedenen Lerntypen eines Menschen.

Der Vortragende gab im ersten Teil hilfreiche Tipps, worauf man während dem Lernen achten sollte: Positives Formulieren, auf Stärken hinweisen, nach 20 min. lernen etwas Sportliches unternehmen oder spielen gehen, auf Heftführung achten, visuell strukturieren, Lernpäckchen bilden, usw. Um ein Gefühl dafür zu bekommen, was er mit den Tipps meinte, durfte das Publikum auch einige praktische Übungen durchführen. Diese bestanden sie mit Bravur!

Interessant wurde es ebenso im zweiten Teil der Veranstaltung. Nach einer kurzen Pause beschrieb er die vier verschiedenen Lerntypen: der logisch – abstrakte Lerner, der sicherheitsliebende Lerner, der emotionale Lerner und der kreativ chaotische Lerner. Herr Forcinito schmückte jeden Lerntyp mit gut verständlichen Beispielen aus, sodass jeder Besucher sich selbst ein Bild machen konnte, zu welchem Lerntyp er selbst bzw. seine Kinder tendierten.

Nach etwa zwei Stunden Vortrag gingen alle mit einem breiteren Wissen nach Hause und eventuell auch die Erkenntnis einige Schüler/Kinder aus einer anderen Perspektive zu sehen und einzuschätzen.

Danke

Erstklässler bedanken sich für Farbkästen

 

Wie schon in den vorigen Jahren auch, haben alle Erstklässler der Grundschule Halsenbach einen PELIKAN Farbkasten von der Kreissparkasse Rhein- Hunsrück geschenkt bekommen.

36 Erstklässler freuen sich in Halsenbach auf die Schule

Am Dienstag, dem 30.08.2016, war es für die 36 neuen Erstklässler der Grundschule Halsenbach ein großer aufregender Tag. Sie wurden eingeschult. In freudiger Erwartung und vielleicht auch ein bisschen flauem Magen kamen sie um 9.00Uhr mit ihren Eltern, Geschwistern, Großeltern und Verwandten in die Bürgerhalle nach Halsenbach.

Die Zweitklässler gestalteten mit ihren Klassenlehrerinnen Fr. Thüx und Fr. Schmidt das Programm und trugen drei Lieder vor, um die „Neuen“ willkommen zu heißen. Schulleiterin Fr. Anita Reinhardt begrüßte die Erstklässler ganz herzlich und erzählte am Beispiel einer Zugfahrt was Kinder, Eltern und auch Lehrer in Zukunft erwarten wird. Anschließend wurden die Kinder an ihre Lehrerinnen übergeben, um ihre ersten Schulstunden zu erleben. In diesem Schuljahr wird die Klasse 1a von Fr. Pies und die Klasse 1b von Fr. Köllen geleitet.

Die Eltern konnten sich während des Unterrichts in der Bürgerhalle mit Kaffee und Kuchen stärken. Dies wurde von den Eltern der zweiten Klassenstufe organisiert.

Die Grundschule Halsenbach wünscht den neuen Erstklässlern einen guten Anfang, viel Spaß beim Lernen und ein tolles Schuljahr.

Am Dienstag, dem 30.08.2016, war es für die 36 neuen Erstklässler der Grundschule Halsenbach ein großer aufregender Tag. Sie wurden eingeschult. In freudiger Erwartung und vielleicht auch ein bisschen flauem Magen kamen sie um 9.00Uhr mit ihren Eltern, Geschwistern, Großeltern und Verwandten in die Bürgerhalle nach Halsenbach.

Die Zweitklässler gestalteten mit ihren Klassenlehrerinnen Fr. Thüx und Fr. Schmidt das Programm und trugen drei Lieder vor, um die „Neuen“ willkommen zu heißen. Schulleiterin Fr. Anita Reinhardt begrüßte die Erstklässler ganz herzlich und erzählte am Beispiel einer Zugfahrt was Kinder, Eltern und auch Lehrer in Zukunft erwarten wird. Anschließend wurden die Kinder an ihre Lehrerinnen übergeben, um ihre ersten Schulstunden zu erleben. In diesem Schuljahr wird die Klasse 1a von Fr. Pies und die Klasse 1b von Fr. Köllen geleitet.

Die Eltern konnten sich während des Unterrichts in der Bürgerhalle mit Kaffee und Kuchen stärken. Dies wurde von den Eltern der zweiten Klassenstufe organisiert.

Die Grundschule Halsenbach wünscht den neuen Erstklässlern einen guten Anfang, viel Spaß beim Lernen und ein tolles Schuljahr.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Grundschule Halsenbach

Grundschule Halsenbach
Hauptstraße 6

56283 Halsenbach

 

Telefon: 06747 / 6391

Fax: 06747 / 951867

sekretariat@gshalsenbach.de

 

 

Sprechzeiten Sekretariat:

Montag:       

8.30 - 12.00 Uhr

 

Mittwoch:  

8.30 - 12.00 Uhr