Zu Ehren von St. Martin

 

…. wurden auch in diesem Jahr wieder Laternen gebastelt und Martinslieder eingeübt.

Doch wer war dieser Mann eigentlich? Und wie kam es, dass aus dem römischen Soldaten der Bischof von Tours wurde?

In einer kleinen Feier haben sich die Kinder der Grundschule Halsenbach genau mit diesen Fragen beschäftigt.

Dieses Jahr berichtete der Bettler, wie es ihm damals mit Martin ergangen ist. Zu

Zur Erinnerung an die Taten des Martins, teilten alle Schüler gemeinsam einen Riesenbrezel.

Vorlesetag an der Grundschule Halsenbach

Erneut nahm die Grundschule Halsenbach am 09.11.2018 am bundesweiten Vorlesetag teil.

Das Kollegium und auch Eltern lasen den Kindern aus interessanten, lustigen und spannenden Büchern vor.

Schon einige Tage zuvor wurden die ausgewählten Bücher von den Vorlesern in der Bürgerhalle vorgestellt und die Kinder konnten selbst entscheiden, welcher Geschichte sie am Vorlesetag folgen wollen.

Am Vorlesetag selbst trafen sich die Schüler dann in den ausgewählten Gruppen und durften den Geschichten zuhören. In entspannter, angenehmer Atmosphäre - mit Kuschelkissen und Schmusetier -  reiste man so in andere Welten und Zeiten. Die Zeit verging leider viel zu rasch!

 

Kindern vorzulesen macht nicht nur Spaß, sondern fördert auch eine Vielzahl von grundlegenden Fähigkeiten, die für die Entwicklung von zentraler Bedeutung sind.

Das Vorlesen ist die Grundlage für eine gute Lesekompetenz – eine der zentralen Schlüsselqualifikationen unserer Zeit und Voraussetzung für alles, was während und vor allem nach der Schule kommt.

Der Wortschatz wird vergrößert, die Konzentrationsfähigkeit gesteigert, das Vorstellungsvermögen erweitert und auch Kreativität gefördert.

 

Außerdem lernt ein Kind durch die Geschichten, sich in andere hineinzuversetzen. Ergebnisse der Studie von Stiftung Lesen zeigen, dass das Vorlesen nicht nur kognitive Fähigkeiten stärkt, sondern auch soziale und emotionale Kompetenzen fördert.

 

Kinder denen vorgelesen wird, werden später wahrscheinlich selbst zu begeisterten Lesern – und Lesen ist der Schlüssel für Bildung, Wissen und Kommunikation.

 

Lesetipps für Bücherwürmer

 

Professor Plumbums Bleistift – Mumienalarm

Hilfe, die Herdmanns

Die drei??? Vorsicht, Zaubertinte!

Im Zeichen der Zauberkugel

Das Sams

Rolfs Geheimnis

Wie man Brüder in Frösche verwandelt

Die Glücksbäckerei

Geheimakte Benz „Die Geisterkutsche“

Olchi Geschichten „ Der faule König“

Der Lorax

Dirk und ich

 

Besuch in der Katholischen Bücherei Halsenbach

 

Bereits seit vielen Jahren dürfen die Schüler der Grundschule Halsenbach die Angebote der örtlichen Bücherei nutzen.  Große Begeisterung herrscht jedes Mal bei den Schulkindern, wenn ein Besuch in der Bücherei ansteht. Besonders stolz sind nun die Erstklässler, denen sich von Besuch zu Besuch mehr Bücher erschließen und sie diese selbst lesen können. Aber auch die Lehrerinnen sind beeindruckt von dem Angebot, dass sich in dieser kleinen aber feinen Bücherei bietet. Die Bedeutung der Büchereibesuche zur Förderung der Lesemotivation, -kompetenz und des Lernverhaltens ist unbestritten, denn die Lesefähigkeit ist die wichtigste Kompetenz für selbstständiges Lernen in allen schulischen Fächern, und daher gerade für die "kleinen Leser" von großer Bedeutung.

Ein dickes Dankeschön von der Grundschule für die perfekte Betreuung und diese tolle Möglichkeit die Welt des Lesens betreten zu dürfen.

Grundschule Halsenbach auf Kolbenstein

Kurz vor den Herbstferien war es endlich soweit:

 

Wir, die Klasse 4a, trafen uns mit unserer Klassenlehrerin Frau Thüx, ihrem Mann und deren Foxterrier Vico am Waldjugendheim, um bei tollem Wetter und Selbstverpflegung drei Tage gemeinsam zu verbringen.

 

Wir erlebten ein spannendes Waldprogramm mit dem Förster Michael Arens, unterstützt vom Förster Christoph Mayer und dem Praktikanten Leon. Außerdem hatten wir viel Spaß beim Armbrust- und Bogenschießen, beim Spielen mit dem Jagdhund Vico und natürlich auch bei der Zubereitung unserer Mahlzeiten!

 

Zunächst wurden Namensschilder mit selbst vorbereiteten Astscheiben in der Waldjugendheim eigenen Werkstatt hergestellt. Mit verschiedenen Spielen lernten wir dann an zwei Tagen den Wald als Lebensraum kennen.

 

Die Nachtwanderung am ersten Abend unter sternklarem Himmel und Vollmond war sehr beeindruckend. Gebannt lauschten wir den Erklärungen zu den Sternbildern. Im Wald wurde es dann abenteuerlich, denn man konnte zeitweise kaum die Hand vor Augen sehen und musste dicht an dicht vorangehen. Auch die vorbereitete Strecke, auf der wir uns mit verbundenen Augen an gespannten Seilen orientierten, stellte eine echte Herausforderung dar.

 

Den zweiten Abend verbrachten wir zum großen Teil am Lagerfeuer. Die Haselnussstöcke von Förster Jörg Komp wurden zuvor zurechtgeschnitzt, um mit ihnen Stockbrot und Marshmallows zu grillen. Kurz vor Mitternacht sangen wir schließlich fetzige Lieder und tanzten dazu auf den Tischen.

 

Am letzten Tag ging es dann nochmals in den Wald. Nach der Abschlussrunde hieß es dann leider Abschiednehmen.

Wir danken allen, auch unseren Eltern, die uns die Klassenfahrt ermöglicht haben.

Spitzenmäßiger Apfeljahrgang 2018

Kurz vor den Herbstferien hatten die Kinder der Grundschule Halsenbach eine ganz besondere Art des Unterrichts. Über zwei Tage erfuhren sie, wie viel Arbeit in der Herstellung von Apfelsaft steckt. Am ersten Tag hieß es für die 112 Kinder, acht Lehrerinnen, vielen fleißigen Eltern und Großeltern: Bäume schütteln und Äpfel aufheben. Eifrig sammelten die Kinder auf den von ortsansässigen Familien zur Verfügung gestellten Feldern gute 1200 Kilogramm Äpfel verschiedenster Sorten, die bereits am nächsten Morgen darauf warteten verarbeitet zu werden.

Interessiert verfolgten die Kinder, wie viele Schritte nötig sind, um schließlich leckeren Apfelsaft zu erhalten.  Auch hierbei  fanden sich wieder viele helfende Hände (Danke!)  die es ermöglichten, dass am Ende des Tages nahezu 700 Liter köstlichsten Apfelsaftes zum Verkauf standen. Schnell war das Lager geleert und die Kasse gefüllt. Der Erlös ging an den Förderverein der Grundschule, der immer wieder Schulprojekte großzügig unterstützt.

Am Ende waren sich alle einig- eine spitzenmäßige Aktion, die im kommenden Jahr gerne wieder stattfinden darf!   

Sicher unterwegs – Busschule in Halsenbach

Im Rahmen der Verkehrserziehung nahmen unsere Schüler letzte Woche am Projekt Busschule teil.

Es wurde besprochen, welche Regeln gelten, wenn Kinder mit einem Bus fahren.

Wie stelle ich mich richtig an der Haltestelle auf?

Wie verhalte ich mich während der Busfahrt, damit ich niemanden gefährde?

Was beachte ich, damit ich den Bus sicher wieder verlassen kann?

Diese und viele weitere Fragen besprach Herr Schmitt-Fieweger von der Firma Stemmler nicht nur mit den Schulneulingen, sondern auch mit den schon erfahrenen Buskindern unserer Schule.

 

Für das laufende Schuljahr wünschen wir allen eine GUTE FAHRT !

Willkommen in der Schulgemeinschaft Halsenbach – Einschulung 2018

Am Dienstag, den 07.08.2018, war es endlich soweit:

Für 22 Schulanfänger begann nun mit dem heiß ersehnten ersten Schultag der „Ernst des Lebens“. In einem Gottesdienst zum Schulanfang mit der ganzen Schulgemeinschaft in der Pfarrkirche Halsenbach sprach Gemeindereferent Carsten Kling auch die Schulneulinge an und betonte dabei mit anschaulichem Beispiel ihre bunte Vielfalt und das Spektrum der Fähigkeiten.

Gegen 9.45 Uhr waren Eltern und zahlreiche Verwandte in die vollbesetzte Bürgerhalle gekommen, um die Kinder bei diesem wichtigen Ereignis zu begleiten. Die Schulleiterin, Frau Reinhardt, begrüßte die neuen Schüler und deren Familien.

Das von den Zweitklässlern gestaltete Begrüßungsprogramm unter der Leitung der Lehrerinnen Frau Laux und Frau Schallenberger sorgte dafür, dass das Warten auf den „großen Moment“ nicht allzu schwer fiel und man schon so einiges davon erfuhr, was einen nun in der Schule erwartet.

Anschließend wurden die Schulanfänger von ihrer Klassenlehrerin Frau Kohm zu ihrer ersten Schulstunde in den Klassenraum geleitet.

Die Angehörigen der Schulneulinge wurden in der Zwischenzeit von den Eltern der Zweitklässler mit Kaffee und belegten Brötchen bestens versorgt.

Am Ende dieses 1. Schultages strahlten die ABC-Schützen mit der Sonne um die Wette und stellten sich mit ihren bunten Schultüten den zahlreichen Fotografen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Grundschule Halsenbach

Grundschule Halsenbach
Hauptstraße 6

56283 Halsenbach

 

Telefon: 06747 / 6391

Fax: 06747 / 951867

sekretariat@gshalsenbach.de

 

 

Sprechzeiten Sekretariat:

Montag:       

8.30 - 12.00 Uhr

 

Mittwoch:  

8.30 - 12.00 Uhr